Sex im Büro Dieses Pärchen schiebt Überstunden

CHRISTCHURCH (NEUSEELAND) - Zwei Versicherungs-Angestellte treiben es nach der Arbeit im Büro. In der Hitze des Gefechts vergessen sie, dass man sie im Pub vis-à-vis beobachten kann.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 On the road mit Christian Bauer Kampfmutter-Alarm im Zug
2 Unterwegs in Sils Maria GR Zu Besuch beim verrückten Philosophen
3 Das Pinarello Dogma F10 Darauf fährt ein Tour-Sieger ab

Life

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
89 shares
22 Kommentare
Fehler
Melden

Sie arbeiten bei einem Risiko-Versicherer und riskieren jetzt ihren Job. Zwei Versicherungsmitarbeiter von Marsh Ltd. im neuseeländischen Christchurch versüssten sich die Überstunden im Büro mit Sex.

Dumm nur, dass sich gegenüber des Grossraumbüros ein Pub befindet. Dessen Gäste wurden auf das Pärchen aufmerksam. «Das ganze Lokal hat es mitbekommen und hat zugeschaut», sagt ein Gast dem Onlineportal «stuff.co.nz». Sogar die Pub-Band habe ihren Auftritt unterbrochen und sich das Spektakel in dem hell erleuchteten Büro angeschaut. Nachdem das Pärchen fertig war, spielte die Band «Sex on Fire» von Kings of Leon.

Bilder und Videos der Überstundenaktivitäten landeten auf Facebook und Twitter - und schliesslich auch auf dem Schreibtisch des Chefs.

«Wir wissen, wer es war. Es ist ja eindeutig zu sehen», sagt Marsh-Chef Grant Milne. «Das ist nicht das Verhalten, das wir uns vorstellen. Es ist sehr enttäuschend.» Der Zwischenfall sei für seine Firma sehr peinlich.

Auch die Ehefrau entdeckte den Film auf Facebook

Nicht nur der Chef ist enttäuscht. Die Ehefrau des Angestellten hat von dessen Schäferstündchen via Facebook erfahren. Sie sei bestürzt, erzählt ein Bekannter. «Sie hatte keine Ahnung, bis sie am Montagabend auf Facebook darüber stiess. Sie ist erschüttert und schafft es nicht, mit ihm zu reden.»

Auch die junge Geliebte wird einiges zu erklären haben. Laut The New Zealand Herald habe sie sich erst kürzlich verlobt.

Publiziert am 05.02.2016 | Aktualisiert am 05.02.2016
teilen
teilen
89 shares
22 Kommentare
Fehler
Melden

22 Kommentare
  • Dani  Rosso 05.02.2016
    ... nach der Arbeit... die würd ich sofort einstellen... andere treiben es während der Arbeitszeit...
  • Peter  Jamba 05.02.2015
    Ist Blick sicher, dass es sich da nicht um Aufnahmen aus dem Zuger Regierungsgebäude handelt?
  • B.  Moser aus Olten
    05.02.2015
    Na das ist eben Gleitzeit...
  • Ursula  Häni aus Schaffhausen
    04.02.2015
    Ich finde wenn man gefilmt wird, sollte man auch Gage / Lohn erhalten.
  • stephan  franzen aus hünenberg
    04.02.2015
    Solche Spiele sind gang und gäbe. Denkt mal nach, was in bern während alles vier Sessionen alles passiert. Ich glaube nicht, dass alle die im Bundeshaus tätig sind, sind ab 22.00 Uhr im Bett, aber sicher nicht alleine.
    Auch diese Herren werden von unseren Steuern bezahlt.
    Es gibt mit Sicherheit auch Sexstories, nicht nur in Zug, sondern auch in Bern und Umgebung.
    Wo führt das hin?
    • Walter  Liechti 05.02.2016
      Hoffentlich ist für diese Damen und Herren, das Wörtchen Verhütung, kein Fremdwort.