Schmink-Tipps für Halloween So feiern Hasenfüsse die Gruselnacht

Schaurige Schminke und brutale Kostüme, bei denen einem schlecht wird, müssen nicht sein. Halloween geht auch unblutig.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 On the road mit Christian Bauer Kampfmutter-Alarm im Zug
2 Unterwegs in Sils Maria GR Zu Besuch beim verrückten Philosophen
3 Das Pinarello Dogma F10 Darauf fährt ein Tour-Sieger ab

Life

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Es scheint, als werde Halloween jedes Jahr grusliger. Aber nicht jeder mag Killer-Clowns, bei denen einem das Blut in den Adern gefriert. Harmloser, aber lustig ist es zum Beispiel, als Snapchat-Filter geschminkt zur Party zu gehen.

Vorbild ist der Auftritt des Modelabels Desigual an der New York Fashion Week im September. Das Mode-Label Fendi liess sich in Mailand von «Ralph reichts»-Trickfigur Vanellope von Schweetz inspirieren. Die Models liefen mit Süssigkeiten im Haar und glitzernden Lippen über den Laufsteg.

Schminktipps für Halloween: So feiern Angsthasen die Gruselnacht play

An Halloween muss das Blut nicht triefen.

Getty Images

 

Auch die Verwandlung in ein Pop-Art-Kunstwerk wie das von Social Media-Make-up-Künstler James Charles Beauty (17) ist eine gute Idee.

Bei Kostümen sind auf Social Media dieses Jahr clevere Ensembles, die ein Wortspiel oder einen Namen wörtlich nehmen, sehr beliebt. Die kann man auch gleich selber basteln.

Zur Stärkung gibts süsse Gespenster, und schon ist die Nacht des Schreckens gar nicht mehr so schlimm.

Publiziert am 26.10.2016 | Aktualisiert am 26.10.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS