Unterwegs vor den Balearen Segeln statt saufen auf Mallorca

Fjordähnliche Küsten, einsame Strände und lebendige Städtchen – auf Mallorca gibts vom Schiff aus einiges zu entdecken.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Disneyland ganz exklusiv Luxus für ganz viele Mäuse
2 Neue Attraktionen in den Bergen So macht der Winter noch mehr Spass
3 Kulinarischer Sagen-Spaziergang im Wallis Das ist nichts für...

Reisen

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
27 shares
Fehler
Melden

Tapas essen in Pollenças Altstadt, Schnorcheln in versteckten Buchten vor Cala d’Or, Shoppen in Palmas Boutiquen oder Feiern in Ratjada. All das ist möglich in nur einer Woche. Mit einem Segeltörn um die balearische Insel verbindet man das Nützliche – nämlich das Reisen von Ort zu Ort – mit etwas einzigartig Schönem: dem Segeln selbst.

Jeden Tag entdeckt man so neue, versteckte Plätze. Entlang der Südostküste reiht sich eine traumhaft-einsame Bucht and die andere. Einsam, weil sie vom Land aus schwer zu erreichen sind. Und traumhaft wegen des klaren, türkisen Wassers und dem weissen Sand.

Mallorca ist ideal für Leute, die erst mit Segeln anfangen. Es gibt keine Untiefen, dafür aber ideale Windverhältnisse. Menschen mit empfindlichem Magen sei zudem versichert: Die lang gezogenen Wellen, die einen auf den «Kotz-Kurs» bringen, sind hier selten.

Unterwegs kommt auch das Baden nicht zu kurz und auf dem elf Meter langen Sonnendeck lässt es sich entspannen. Nach einem Tag mit Wind in den Segeln lässt man die Abende mit einem Essen in der angesteuerten Stadt ausklingen. Zusammen mit der Crew, von der mindestens ein Mitglied den Segelschein besitzen muss.

Hat man keinen «Parkplatz» in einem Hafen, kann man auch vor der Küste ankern und übernachten – Ankerplätze sind auf der Segel-Karte gekennzeichnet – und mit dem Dingy (Beiboot) an Land rudern.

Nach dem Segeltörn habe ich bei Cala d’Or «The Beach» gefunden. Ein perfekter Ort zum Aus- und Entspannen.

Publiziert am 24.07.2015 | Aktualisiert am 24.07.2015

Gut zu wissen

Anreise: Mit Swiss zweimal täglich ab Zürich direkt nach Palma de Mallorca.

Boots-Miete: «Thinius» Yachtcharter (Basis Palma). Für Anfänger ohne Segelschein: nur mit Skipper. www.thinius-mallorca.de

Übernachtung: Ankerplatz im Basishafen kostenlos. Alle anderen Häfen: Bezahlung pro Nacht – keine Reservation nötig. Die Häfen bieten Duschen, Toiletten oder WLAN. Die Ausstattung diesbezüglich auf dem Boot ist bescheiden (vgl. Campingbus).

teilen
teilen
27 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS