Unterwegs in Frankreich Abtauchen im Pariser Disneyland

Das Abtauchen in die Welt der Phantasie im Pariser Disneyland ist zwar nicht wirklich billig. Aber es verspricht ganz viel Spass.

Der Disneypark hatte im Jahr 2015 mehr Besucher als der Louvre und Versailles zusammen. play

Der Disneypark hatte im Jahr 2015 mehr Besucher als der Louvre und Versailles zusammen.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Disneyland ganz exklusiv Luxus für ganz viele Mäuse
2 Neue Attraktionen in den Bergen So macht der Winter noch mehr Spass
3 Kulinarischer Sagen-Spaziergang im Wallis Das ist nichts für...

Reisen

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
10 shares
Fehler
Melden

Spätestens, wenn sich das Dornröschen-Schloss vor einem türmt, wird man wieder zum Kind. Zwei verschiedene Themenparks – der Disneylandpark und die Walt Disney Studios – präsentieren auf total 75 Hektaren gut 60 Attraktionen. 15 Millionen Gäste haben das Disneyland Paris 2015 besucht – mehr als den Louvre und Versailles zusammen.

Kinder können Buzz Lightyear helfen, Bösewichter wegzu­lasern oder sie lassen sich im Boot oder Wagen durch die Welt der Piraten und von Pinocchio treiben. Einen Adrenalin-Kick verpassen dem erwachsenen Besucher Attraktionen wie Space Mountain, Indiana-Jones-Bahn, Crush’s Coaster oder der abstürzende Lift des Tower of Terror. So viel gibt es zu sehen und zu erleben, dass man am besten einen Aufenthalt von zwei bis drei Tagen einrechnet.

Familien können in Ratten-Wägelchen einsteigen und sich in die Welt von Rémy in «Ratatouille» (2007) versetzen – dank 3D-Effekt. Faszinierend sind auch die Shows, allen voran «Micky und der Zauberer». Dschinni von Aladin, Belle und das Biest oder Rafiki aus «König der Löwen» (1994) sorgen für magische Momente – nur 30 Minuten lang, da wird es auch Kindern nicht langweilig.

Nachmittags gleiten die Disneystars bei der täglichen Parade auf Mobilen durchs Gelände. Mit ein wenig Glück trifft man sie aber auch frei im Park. Abgerundet wird der Tag mit einer Licht- und Feuerwerkshow beim Schloss um 23 Uhr.

Übernachten ist in den parkeigenen Hotels möglich, in unterschiedlichen Preisklassen und mit eigener Thematik. Neben Hotel- und Eintrittskosten sind für die Verpflegung pro Person und Tag 60 bis 70 Franken zu kalkulieren.

Gut zu wissen

Eintritt und Unterkunft 3 Tage/2 Nächte für eine 4-köpfige Familie gibts ab 560 Franken, z. B. in den Hotels Santa Fe oder Cheyenne (inkl. Frühstück, Parkeintritten, Shuttlebus und Bonus-Stunden im Park für Hotelgäste).

Anreise Von beiden Pa­riser Flughäfen erreicht man die Parks in 45 Minuten – Shuttle-Busse vorhanden. 32 km östlich von Paris und direkt an der Autobahn. Der Bahnhof Marne-la-Vallée/Chessy liegt gleich am Eingang der Parks.

Publiziert am 22.07.2016 | Aktualisiert am 22.07.2016
teilen
teilen
10 shares
Fehler
Melden