Unterwegs in Florida Zwischen Rock und Romantik

Florida ist nicht nur Miami oder Key West. Die Region Tampa Bay bietet Futter für alle Kultur- und Actionhungrige mit einem zuckersüssen Guss aus Sand und Sonne

Puderzucker: Die weissen Sandstrände sind das Aushängeschild von St. Pete. play

Puderzucker: Die weissen Sandstrände sind das Aushängeschild von St. Pete.

© Susanne Kremer/Schapowalow

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 On the road mit Christian Bauer Kampfmutter-Alarm im Zug
2 Unterwegs in Sils Maria GR Zu Besuch beim verrückten Philosophen
3 Im Iglu-Dorf in Gstaad Schlafen wie ein Eskimo

Reisen

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
25 shares
Fehler
Melden

Die Ferien beginnen am traumhaften St. Pete Beach in Saint Petersburg. Den Namen verdankt die Stadt, auch «Floridas Sunshine City» genannt, einem Russen, dem Aristokraten ­Pyotr Alexeyevitch Dementyev († 1919). In Amerika legte er sich den Namen ­Peter Demens zu und liess sich in der Tampa Bay nieder. 1885 gründete er die «Orange Belt»-Eisenbahn und nannte die neue Stadt in der Bucht am Golf von ­Mexiko nach seinem Geburtsort St. Petersburg.

Nebst wunderbar kitschigen, weissen Sandstränden bietet die Stadt ­einen wahren Fundus an Geschichte und Kultur. Etwa die mit 2140 Exponaten grösste Salvador-Dalí-Sammlung ausserhalb Europas. Das «Dalí Museum» wurde von einem Ehepaar gegründet, dessen Wohnhaus für die Sammlung zu klein geworden war. Sportler und Outdoor-Fans erleben beim Kajak fahren in der Nähe des De Soto Parks die Unberührtheit dieses Landstrichs – und ich den Muskelkater meines Lebens.

Kulinarisch setzt man vor allem auf frischen Fisch und zartes Fleisch. Im «Bern’s Steakhouse» geniessen wir vorzügliche Steaks in fantastischem Ambiente, inklusive einer Führung durch den mehr als 500 000 Flaschen reichen Weinkeller. Mein Gourmet-Highlight: Die Dessert-Räume in der oberen Etage des Restaurants, die aussehen wie alte Zugwaggons. Hier lässt es sich herrlich unbeobachtet schlemmen.

Danach radle ich mitten in die «Vans Warped Tour». Das Rock-Festival macht für einen Tag in der hübschen Küstenstadt halt. Ganz amerikanisch, ist hier aber bereits um 21 Uhr Schluss, das Bier rar und eher teuer. Also lasse ich den Abend voll entspannt im Whirlpool ausklingen.

Publiziert am 21.08.2015 | Aktualisiert am 21.08.2015

Gut zu wissen

Anreise: Edelweiss Air fliegt bis Ende Oktober dreimal wöchentlich von Zürich nach Tampa, von November bis März zweimal. Preis ab 959 Fr.

Hotel: Don Cesar, DZ rund 270 Fr., loewshotels.com. Günstiger ist es im Surfer Hot Spot Postcard, ab 150 Fr., postcardinn.com.

teilen
teilen
25 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS