Unterwegs in der Taubenloch-Schlucht Öko-Strom und böse Ritter

Ihren Namen verdankt die Taubenloch-Schlucht BE zwischen Biel und Frinvillier einer tragischen Sage.

In der schmalen Taubenloch-Schlucht wird seit jeher Ökostrom gewonnen. play

In der schmalen Taubenloch-Schlucht wird seit jeher Ökostrom gewonnen.

ZvG

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Im Iglu-Dorf in Gstaad Schlafen wie ein Eskimo
2 Für Familien, Romantiker und Abenteurer Die schönsten Schlittelpisten...
3 Neue Attraktionen in den Bergen So macht der Winter noch mehr Spass

Reisen

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
6 shares
Fehler
Melden

Der Ritter Ingelram muss ganz schön zornig gewesen sein, als er von seiner Burg in Rondchâtel herab zusehen musste, wie der junge Müller Walter von Bözingen mit dem wunderschönen Mädchen aus dem Nachbarsdorf zum Heiratsaltar schritt. Ingelram, so erzählt es die Sage vom Taubenloch, stieg daraufhin von seiner Burg herunter, überfiel den Hochzeitszug, tötete Walter und wollte das wunderschöne Mädchen, das alle nur die «Turteltaube» nannten, entführen. Doch vor lauter Gram über den Tod ihres Angetrauten stürzte sich die Turteltaube in die nahe Schlucht. Noch heute kann man – so wird gemunkelt – an warmen Frühlingstagen das sanfte Wehklagen der Turteltaube hören, wenn man leise durch die Taubenloch-Schlucht wandert.

Schöne Wanderung

Die 2,5 Kilometer lange Wanderung von Biel nach Frinvillier durch die wunderschöne Schlucht dauert rund 45 Minuten. Der einfache Wanderweg eignet sich prima für eine gemütliche Familienwanderung. Dennoch ist gutes, rutschfestes Schuhwerk ein Muss! Die Stellen rund um den Wasserfall können glitschig sein.

Neben der wunderschönen, blühenden Frühlingsnatur gibts in der Taubenloch-Schlucht diesen Frühling auch noch etwas anderes zu entdecken: das 120 Jahre alte Kleinkwasserkraftwerk der Firma Energie Service Biel/Bienne. Seit dem vorletzten Jahrhundert wird hier Ökostrom produziert. Am 24. April und am 29.5. öffnet das Kraftwerk von 11 bis 17 Uhr seine Türen für «gwundrige» Besucher.

Auf der Kraftwerk-Homepage gibts zudem eine tolle Animation, auf der man sich digital durch die Schlucht beamen kann.

Informationen

Anreise
Zug bis Biel, von da mit dem Bus Nr.1 oder 2 bis zur Haltestelle «Taubenloch».

Event
Tag der offenen Tür im Ökostrom-Wasserkraftwerk in der Taubenlochschlucht am 24.4. und 29.5. von 11 bis 17 Uhr

Informationen
www.biel-seeland.ch

 

Mehr zum Thema
Publiziert am 19.04.2016 | Aktualisiert am 19.04.2016
teilen
teilen
6 shares
Fehler
Melden