Unterwegs in der RhB Einmal Loki-Führer sein

Kein anderer Ort bietet eine derart spektakuläre Aussicht auf die Unesco-geehrten Bahnstrecken der Rhätischen Bahn als eine Fahrt im Führerstand. Schlüpfen Sie für einen Tag in die Haut des Loki-Führers.

Ein Traum von Gross und Klein: Ein Mal im Leben Lokiführer sein. play

Ein Traum von Gross und Klein: Ein Mal im Leben Lokiführer sein.

ZVG

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Im Iglu-Dorf in Gstaad Schlafen wie ein Eskimo
2 Neue Attraktionen in den Bergen So macht der Winter noch mehr Spass
3 Kulinarischer Sagen-Spaziergang im Wallis Das ist nichts für...

Reisen

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
58 shares
Fehler
Melden

Es gibt Orte, da würde man die Nase liebend gerne mal reinstecken. Das Cockpit in einem Zug der Rhätischen Bahn auf der Albulalinie (Chur nach St. Moritz) oder der Berninalinie (St. Moritz nach Tirano) ist so ein Ort. Die Panorama-Aussicht aus der Führerkabine auf die Bündner Bergwelt ist ganz grosses Naturkino. Die Albula- und Berninalinie der Rhätischen Bahn zählen zu den schönsten Bahnstrecken der Welt. Die Good News: Das Nase-ins-Cockpit-Stecken ist nicht mehr nur eine träumerische Fantasie, es ist möglich!

Die Albula- und Berninalinie der Rhätischen Bahn sind eine Hochleistung der Ingenierkunst. play

Die Albula- und Berninalinie der Rhätischen Bahn sind eine Hochleistung der Ingenierkunst.

ZvG

Auf der «Führerstandsfahrt» bei der Rhätischen Bahn können sich Bahnnarren und Zugliebhaber in die Rolle des Loki-Führers versetzen und die Fahrt live und mit fachkundiger Begleitung aus dem Cockpit (oder eben dem Führerstand) miterleben. Das ist zwar nicht ganz gratis (siehe Box), aber schliesslich ist die Fahrstrecke ja auch nicht einfach irgendeine. Auf der Strecke von Chur nach St. Moritz rattern die roten Züge nämlich über die seit 2008 Unesco-geehrte Albulalinie. Ab 1898 begann man mit dem Bau der bergigen Strecke, die 1904 bis nach St. Moritz fertiggestellt wurde. Damit die damaligen Dampfloks den grossen Höhenunterschied meistern konnten, wurden die mittlerweile weltberühmten Spiral- und Kehrtunnel in den harten Fels gemeisselt. Auch die Berninalinie von St. Moritz bis ins italienische Tirano ist auf der Liste der Unesco vertreten: Sie ist die höchste Ädhäsionsbahn der Alpen.

 

Kaum eine Bahnstrecke ist schöner: die Berninalinie der Rhätischen Bahn. play

Kaum eine Bahnstrecke ist schöner: die Berninalinie der Rhätischen Bahn.

ZvG

Damit das unvergessliche Zugerlebnis möglichst lange nachwirkt, sind im «Führerstandsfahrt-Package» natürlich auch ein Erinnerungsfoto und eine Urkunde enthalten. Und übrigens: Wer sich den luxuriösen Ride durch die Alpen nicht leisten kann oder will, dem bleibt immer noch die sehr viel günstigere Fahrt in Normalwaggons der RhB oder den Panoramawagen des Bernina-Express . Dort gibts zwar keine fachkundige Live-Führung und keine Urkunde. Die Aussicht aber ist auch auf den «billigen Plätzen» absolut spektakulär.

Gut zu wissen

Kosten
Erwachsene: 850 Franken, mit GA 800 Franken, Jugendliche ab 12: 700 Franken.

Führerstandspackage
Führerstandsfahrt für 1 Person (Chur – St. Moritz, St. Moritz – Tirano oder umgekehrt), Begleitung Fachperson, zwei Tageskarten der RHB 1. Klasse

Informationen
www.rhb.ch/de/erlebniswelt-bahn/fuehrerstandsfahrt

Mehr zum Thema
Publiziert am 18.11.2015 | Aktualisiert am 23.11.2015
teilen
teilen
58 shares
Fehler
Melden