Schweizer Berg-Zauber Das sind die 8 schönsten Skihütten

Ein prächtiger Ausblick, heimeliges Ambiente, feines Essen, herzliche Gastgeber: In der Schweiz gibt es unzählige stimmungsvolle Skihütten. Die schönsten im Überblick.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Neue Attraktionen in den Bergen So macht der Winter noch mehr Spass
2 Kulinarischer Sagen-Spaziergang im Wallis Das ist nichts für schwache...
3 In den Termali Salini in Locarno TI Hier ist das Tessin richtig heiss

Reisen

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
4 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

Klick, klack. Raus aus der Bindung, rein in die Skihütte. Der Spass fängt für viele Skifahrer abseits der Pisten erst richtig an. Zahlreiche Hütten liefern ihnen gute Gründe, es mit den Talfahrten nicht zu übertreiben und statt dessen das Savoir-vivre in gemütlichen Stuben zu geniessen oder auf einer hübschen Sonnenterrasse Platz zu nehmen.

Rund zweitausend Skihütten gibt es in der Schweiz, darunter auch eine wachsende Zahl von Betrieben, die begeistern – und sich wohltuend von all den Massenbetrieben abheben, die zwischen den Gipfeln existieren. Natürlich macht Skifahren und Snowboarden hungrig. Aber soll man sich deswegen mit dem Standardangebot aus matschigen Pommes, vertrockneten Spaghetti und verkochten Schnitzeln zu gesalzenen Preisen begnügen?

Darum die Probe aufs Exempel: An welchen Schweizer Pisten isst man gut und stimmig? Die grösste Dichte an vorbildlichen Bergbeizen findet sich in Zermatt VS. Stadtmenschen jubilieren, denken sie an Hütten wie Findlerhof, Zum See oder Stafelalp. Allein auf der Schweizer Seite des Matterhorns finden sich rund 20 Top-Adressen am Pistenrand – fast alle sind auch für Winterwanderer gut erreichbar.

Die zweitbeste Hüttenkultur bietet Engadin St. Moritz, gefolgt von Gstaad-Saanenland, Davos Klosters, Laax, Arosa, Adelboden und Crans-Montana.

Lokale Produkte sind der wahre Luxus

Wer die Speisekarten am Berg studiert, kommt zur Einsicht: Viele Top-Gastgeber haben Luxusprodukte durch lokale Kulinarik ersetzt. Servierten sie einst Meeresgetier und Gänseleber, tischen sie nun vor allem Köstlichkeiten auf, die ihren Ursprung vor Ort haben: Walliser Lamm-Entrecôte mit Kartoffelstock statt Steinbutt aus dem Atlantik. Heusuppe mit Trockenfleisch statt Hummer-Curry. «Unsere Gäste sollen nicht um die halbe Welt reisen, um dann bei uns südafrikanische Langusten serviert zu bekommen», sagt Gastgeberin Vrony Cotting-Julen (55) vom Chez Vrony in Zermatt.

Die 8 stimmungsvollsten Schweizer Skihütten für Ihre Winterferien:

Die 1'000'000-Sterne-Beizen

Top-Gastgeber am Pistenrand

Auch hier riecht es nach Gastfreundschaft, gepflegter Küche und nach Authentizität: Diese Restaurants und Berghütten gehören gemäss Experte Claus Schweitzer ebenfalls zur Elite der alpinen Schweizer Gastronomie.

Graubünden

Arosa
Hörnlihütte
Tschuggenhütte

Davos (Jakobshorn)
Chalet Güggel
Fuxägufer

Davos Glaris
Spina am Rinerhorn

Flims
Spalegna Veglia
Ustria Startgels
Stalla Alp Nagens

Ftan (Motta Naluns)
Prümaran Prui
Laax Tegia Miez

Lenzerheide
Alphütte Fops, (keine Website)

Savognin
Berghaus Radons

Scuol
Alpetta

Sils Maria
Kuhstall

Silvaplana (Corvatsch)
Alpetta

St.Moritz (Corviglia)
Alpinahütte

Surcuolm (Obersaxen Mundaun)
Bündner Rigi

Berner Oberland

Adelboden
Chumihütte

Gstaad
Wasserngrat

Lenk
Bühlberg

Mürren
Allmendhubel

Zweisimmen (Gstaad)
Fang
Hamilton Lodge

Wallis

Crans-Montana
Cabane des Violettes
Chetzeron

Riederalp
Chüestall

Saas-Fee
Gletschergrotte
Spielboden

Verbier
Le Namasté

Zermatt
Blatten
Findlerhof
Fluhalp
Gandegghütte
Stafelalp
Zum See

Zentralschweiz und Toggenburg

Chäserrugg im Toggenburg
Gipfelrestaurant Chäserrugg

Engelberg
Skihütte Stand

Rigi Kaltbad
Edelweiss

Stoos
Fronalpstock

Unser Experte

Claus Schweitzer (51) hat in den vergangenen 20 Jahren als Reiseautor über fast alle Teile der Welt berichtet – am besten erholt er sich jedoch in der Nähe: beim Skifahren oder Winterwandern an der Bergluft. Entsprechend gut kennt er sich auf den Pisten der Alpen aus – egal ob im Berner Oberland oder im Wallis. Unlängst hat der Experte «Die schönsten Skihütten und Bergrestaurants in der Schweiz» in einem Buch zusammengefasst (Werd Verlag). Darin finden sich noch mehr empfehlenswerte Adressen.

Mehr zum Thema

Publiziert am 13.12.2016 | Aktualisiert am 15.12.2016
teilen
teilen
4 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

3 Kommentare
  • Fliederotto  Silkonbort aus Rheintal
    13.12.2016
    Wäre schon schön, wenn man im Netz Hotels mit Zweizimmer-Zimmer finden könnte. So bleibt einem nur die Möglichkeit zwei Doppelzimmer zur Einzelnutzung zu buchen was zu zweit mit Hablpension in der Saison für ne Woche schnell 7k CHF kosten kann. Das ist zu viel!
    • Peter  Muster aus Koppigen
      13.12.2016
      Skiurlaub ist in der schweiz etwas teurer als in österreich. Ich will jetzt nicht wirklich werbung machen aber in leukerbad zahle ich für eine wochenkarte mit baden 344 fr. Für die wohnung und jeden tag mittagessen im restaurant, ca 2 mal am abend "auswerts essen" und alle anderen kosten insgesammt 1000 fr. Zu zweit ca 2000 fr ohne übermässig zu sparen und gut zu essen und trinken. In den sommerferien in einem 5 sterne all inclousive etwa gleich viel. Ist also sehr fair für die "teure"schweiz.
    • Michel  Liechti aus Lyss
      14.12.2016
      Das Skigebiet in Leukerbad ist aber auch nicht gerade berauschend. Da wären mir 2t für zwei Personen viel zu viel. Noch dazu in einer Wohnung statt Hotel.