Mit den Kids auf Test-Mission Was taugt das Familienhotel?

Stress oder doch Spass? Das ist die Frage, die sich viele Eltern vor gemeinsamen Familienferien stellen. Kinderhotels bieten den Kleinen viele Aktivitäten und den Eltern Zeit zum Entspannen. Ein Wochenende im Swiss Holiday Park, Morschach SZ.

Familienferien: Swiss Holiday Park in Morschach im Test play

Der «Swiss Holiday Park» befindet sich in Morschach SZ, das den Vierwaldstättersee überblickt.

ZvG

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Disneyland ganz exklusiv Luxus für ganz viele Mäuse

Reisen

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
21 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

Sven (10) ist völlig begeistert: «Hey, schaut mal, die Dusche ist ja riesengross, und sie lässt sich mit Knöpfen bedienen«, ruft er, als er das Hotelzimmer im Swiss Holiday Park in Morschach SZ am Vierwaldstättersee erkundet. «Mami, darf ich duschen gehen?», fragt er kurz darauf. Er hat nämlich den kuschelig flauschigen Kinderbademantel und die dazugehörigen Slipper entdeckt. Die Begeisterung steckt auch Ivo (8) an, der gleich einmal einen Bademantel über seine Kleidung anzieht. In der Folge sprudeln die Ideen, was wir nun als nächstes unternehmen wollen.

Familienferien sind toll, aber für Eltern oftmals anstrengend. Die vielen verschiedenen Bedürfnisse und Ansprüche an die gemeinsamen freien Tage unter einen Hut zu bringen, zählt wohl zu den grössten Herausforderungen im Familienleben. Velofahren, Grillieren, im Pool planschen, Wellnessen, Relaxen, Lesen – und das am Besten alles gleichzeitig. Es erstaunt daher nicht, dass sich Familienhotels wachsender Beliebtheit erfreuen – auch in der Schweiz. Seit diesem Jahr haben sich sieben Familien Hotels unter dem Label Premium Swiss Familiy Hotels, das für besondere Qualität steht, zusammengetan (siehe unten).

Familienferien: Swiss Holiday Park in Morschach im Test play

Warme Wellness-Oase in winterlicher Landschaft.

ZvG

Die Vorteile liegen auf der Hand. Erstens bieten Familienhotels viel Abwechslung mit Spiel- und Sport-Möglichkeiten, und zweitens sorgt die Kinderbetreuung dafür, dass auch die Eltern ein paar Stunden für sich alleine geniessen können. Mein persönlicher Favorit: Hier erwartet niemand absolute Ruhe oder perfekte Tischmanieren. Da kann man auch einmal den stressigen Erziehungsalltag hinter sich lassen und ein Auge zudrücken, wenn die Lieblings-Cornflakes mit den Fingern statt mit dem Löffel verspeist werden. Ausserdem sind Kinderbuffets ein wahrer Segen. So muss man nicht für alle Kinder Essen schöpfen, bevor man selbst seinen Teller füllen kann. Und wenn die Kinder ihre Mahlzeit früher beendet haben, können sie sich im Spieleland oder Kid’s Club beschäftigen, bis auch die Erwachsenen satt sind.

Unseren Ausflug in den Swiss Holiday Park setzen wir im Erlebnisbad fort. Highlight für meine beiden Jungs sind die zwei Rutschen. Bei der «Roten Mamba» wird sogar die Zeit gemessen. Ich verliere jedes Mal – die Kinder freuts. Während Sven und Ivo das Bad geniessen, entspanne ich im Whirlpool mit anderen Eltern. «Ich finde es toll, dass es im Swiss Holiday Park Aktivitäten für alle Generationen gibt», erzählt mir eine Mutter. Ihre Eltern haben sie und ihre Geschwister mitsamt Kind und Kegel übers Wochenende eingeladen, um so den 40. Hochzeitstag zu feiern.

Der Swiss Holiday Park ist nicht nur ein Familienhotel, sondern mit seinen unterschiedlichen Übernachtungsoptionen auch Wellness,- Sport oder Seminarhotel. Nach einem grossen Pasta-Znacht und einer Runde Bowling auf der Kinderbahn fallen meine zwei Jungs glücklich und erschöpft ins Bett – und ich habe endlich Zeit für ein gutes Buch. Den Rest unserer Mini-Ferien vergnügten wir uns noch im Kinderfitnessraum, bei Dart und Badminton und einer Partie Minigolf. Das Weekend vergeht viel zu schnell. Dennoch: Die Kinder hatten viel Spass, und ich fand genügend Zeit, etwas auszuspannen.

«Wann kommen wir wieder?», tröten Sven und Ivo auf dem Heimweg. Wenn das kein gutes Zeichen ist!

Informationen unter www.swissholidaypark.ch

Neues Label für Familienhotels in der Schweiz

Längst hat die Tourismusindustrie im In- und Ausland die Bedeutung der Familien als Feriengäste erkannt. Dementsprechend erleben Familienhotels einen regelrechten Boom - alleine in der Schweiz sind es etwa 90 Hotels. 

Doch nicht jedes Hotel, dass sich als familienfreundlich bezeichnet, verfügt über das gleiche Angebot. Eine genaue Recherche im Vorfeld einer Reise ist unerlässlich, um Enttäuschungen zu vermeiden. In der Schweiz wurde daher in diesem Jahr das neue Qualitätslabel «Premium Swiss Family Hotels» ins Leben gerufen – mit dem Ziel, die besten Familienangebote der Schweiz zu bündeln.

Sieben Familienhotels haben sich daher hohe Qualitätsstandards auferlegt. Dazu gehören eine Kinderbetreuung an sieben Tagen der Woche von mindestens 50 Stunden, mindestens zwei Indoor- und zwei Outdoor-Attraktionen und ein kinderfreundliches Hallenbad auf dem Hotelgelände. Zudem müssen in den Schulferien zehn Kinder-Programmpunkte und drei Familienprogrammpunkte pro Woche angeboten werden.

Neben einer umfangreich Liste von Angeboten für Kindern und Eltern, legen die Mitglieder der Premium Swiss Family Hotels gesteigerten Wert auf Nachhaltigkeit und eine verbesserte Ökobilanz. Der Fokus auf Familien hat auch handfeste wirtschaftliche Gründe: 42,2 Prozent der Bergtouristen sind Familien, die 5,8 Millionen Übernachtungen generieren. Die Initiatoren erhoffen sich bis in den nächsten drei Jahren 15 Mitgliederhotels. Derzeit sind dies:

  • Albergo Losone in Ascona TI, das zum besten Familienhotel 2015 gekürt wurde.
  • Apart- und Kinderhotel Muchetta, Davos Wiesen GR.
  • Märchenhotel Bellevue, Braunwald GL.
  • Rockresort, Laax GR.
  • Schweizerhof, Lenzerheide GR.
  • Valbella Inn Resort, Lenzerheide GR.
  • Swiss Holiday Park, Morschach SZ.

Weitere Informationen www.premiumswissfamilyhotels.ch

 

Mehr zum Thema
Publiziert am 18.12.2015 | Aktualisiert am 03.01.2017
teilen
teilen
21 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

6 Kommentare
  • Andrea  Walther aus Luzern
    18.12.2015
    Wie waren einmal in so einem Familienhotel und es war der absolute Alptraum. Wir und unsere Kinder sind seit Jahren happy mit unserem Caravan unterwegs und im Winter in einer Ferienwohnung. Mit zwei Kindern und sobald eins älter als zwölf ist , kann man gar keine Familienzimmer mehr buchen, da braucht es schon 2 Zimmer oder Suiten und dann ist es nicht mehr bezahlbar. Auch in Österreich nicht, von wo uns alle immer so vorschwärmen, wie billig das sein soll in den Winterferien!
  • Rolf  Stüssi 18.12.2015
    Genau! Familienferien machen und die Kinder abgeben....! Welch Wiederspruch!! Und welche "normale" Familie hat Fr. 3-4000.- für eine Woche zur Verfügung? Also. Wieder nur etwas für gut betuchtere. Darum gehen wir campen und in Ferienwohnungen. So macht man Familienferien. Und ich als Mann koche jeweils ab und zu mit den Kindern. So hat auch Mami mal frei und ich die Kinder...
    Aber jedem das Seine
  • Waldemar  Hugentobler aus Dietikon
    18.12.2015
    Super Gratis?-Werbung auf Blick.ch!
    Leider ist der Swiss Holiday Park viel zu teuer!
  • Ihr   Pilot aus Wangen
    18.12.2015
    Wenn das nicht ein fast zu plumpes und 100 Prozent unkritisches Product Placement an prominentester Stelle ist...Darf ich mal annehmen, dass wenn Sie den Aufenthalt im Gegenzug für diese Werbung nicht gesponsert bekommen, so doch eine saftige Vergünstigung erhalten haben. Denn sonst - wie schon von der Vorschreiberin erwähnt - hat ein 1-wöchiger Aufenthalt für eine 4-köpfige Familie im Swiss Holiday Park während den Schulferien seinen sehr happigen Preis.
  • Doris  Hugentobler 18.12.2015
    einziges Problem? der preis.
    und meistens bieten sie super familien-preis-Aktionen wo kinder bis 12. jährig hohe Reduktionen erhalten - natürlich immer während der Schulzeit. sodass keine Familie einfach mal 1 Woche günstig dorthin kann.