Winterspass Bei den Eisfischern am Oeschinensee

Im Schatten der Blüemlisalp gelegen gefriert der Oeschinensee BE im Winter regelmässig zu. Eisfischer fangen hier Forellen, Saiblinge und Egli. Und auch anderen Wildtieren kann man hier begegnen.

Eisfischen wie in Alaska: Von den Bergen geschützt, friert der Oeschinensee im Winter regelmässig zu. play

Eisfischen wie in Alaska: Von den Bergen geschützt, friert der Oeschinensee im Winter regelmässig zu.

ZvG

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Unterwegs in Sils Maria GR Zu Besuch beim verrückten Philosophen
2 Im Iglu-Dorf in Gstaad Schlafen wie ein Eskimo
3 Für Familien, Romantiker und Abenteurer Die schönsten...

Reisen

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
29 shares
Fehler
Melden

Eisfischen? Das ist nicht nur im wilden Alaska und im hohen Norden möglich, sondern auch in den Schweizer Alpen. Der Oeschinensee oberhalb von Kandersteg im Berner Oberland ist einer der Hotspots der hiesigen Eisfischer-Szene. Der knapp einen Quadratkilometer grosse See auf 1600 Meter über Meer ist im Winter von einer knapp 50 Zentimeter dicken Eisschicht bedeckt. Im Schatten der Blüemlisalp und der umliegenden Berge ist die Eisschicht geschützt vor allzu warmen Sonnenstrahlen. Perfekte Bedingungen also, um den Eisbohrer auszupacken und sich wartend vor sein Loch zu hocken.

Beim Eisfischen heisst es: Loch bohren und warten. play

Beim Eisfischen heisst es: Loch bohren und warten.

ZvG

 

Unter der dicken Eisschicht schwadern Regenbogenforellen, Saiblinge und sogar Eglis umher. Der Kanton Bern setzt die Fische regelmässig im Oeschinensee aus. Trotz dem zuweilen grossen Ansturm der Hobbyfischer: Ausgefischt ist der Oeschinensee nie. Und wem halt doch mal kein Fang an die Rute geht, der lehnt sich zurück und geniesst die wunderschöne Winterlandschaft um den See herum. Mit etwas Glück kann man hier wilde Steinböcke sehen. Aber keine Angst: Eisbären oder gar Seehunde, die einem die gefangenen Fische wegschnappen könnten, gibt’s hier nicht.

Das Eisfischen auf dem Oeschinensee ist zwischen Anfang Januar und Ende März fast durchgängig möglich. Dennoch lohnt sich ein kurzer Blick auf die Online Webkamera. Denn nicht immer ist das Eis dick genug. Das Betreten des zugefrorenen Sees geschieht grundsätzlich auf eigene Gefahr. Petri Heil!

Die schöne Winterlandschaft trösten, falls die Fische nicht beissen. play

Die schöne Winterlandschaft trösten, falls die Fische nicht beissen.

ZvG

 

Gut zu wissen

Anreise Von Kandersteg aus per Gondelbahn erreichbar.

Preise Erwachsene: 28 Franken, Kinder bis 16 Jahre: 17 Franken. Tages- und Wochenpatente werden im Restaurant Oeschinensee verkauft.

Informationen Berghotel Oeschinensee, www.oeschinensee.ch, Ausflüge zu anderen Eisfischen-Hotspots: www.icefishing.ch

Angelverleih Wer selber keine Fischerausrüstung hat, kann diese bei Bernhard Lauber in Kandersteg (Innere Dorfstrasse 88, 079 282 14 67 (Abends von 18.30 bis 20 Uhr)) reservieren.

Mehr zum Thema
Publiziert am 22.01.2016 | Aktualisiert am 22.01.2016
teilen
teilen
29 shares
Fehler
Melden