Neue Attraktionen im Säntispark in Abtwil SG Guten Rutsch in den Winter!

Achtung, liebe Wasserratten und Adrenalin-Junkies! Im Säntispark ist seit kurzem ein neuer Wasserrutschbahn-Park offen. Die acht Rutschen habens in sich.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Unterwegs in Sils Maria GR Zu Besuch beim verrückten Philosophen
2 Im Iglu-Dorf in Gstaad Schlafen wie ein Eskimo
3 Für Familien, Romantiker und Abenteurer Die schönsten...

Reisen

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
6 shares
Fehler
Melden

Hört ihrs? Der Berg ruft! Aber nicht etwa die verschneiten Gipfel draussen im kalten Winter, sondern der andere «Berg»: Die Mitte November neu eröffnete Wasserrutschbahnwelt im Abtwiler Säntispark. Die Startplattform für die Wasserrutschen – der sogenannte «Berg» eben – hats schon in sich, bevor man sich überhaupt auf eine der acht brandneuen Wasserrutschen wagt. Da funkeln Bergkristalle, da dröhne Soundanlagen, da blitzen Lichtgewitter über einen hinweg.

Ab durch die «Säntis-Pipe»!

Doch das wahre Berg-Abenteuer beginnt, sobald man sich auf dem «Hosebode» oder in einem Gummireifen auf die Piste (oder eben die Rutsche) wagt. Zur Auswahl stehen die «Säntis-Pipe», ein eigentliches Novum in der Wasserrutschenszene: Statt «eifach grad abe» kurvt man hier im Gummireifen zwischen zwei riesigen Steilwänden hin und her – eben wie auf einer richtigen Pipe. Im 155 Meter langen «Wildbach» gehts zeitweise sogar aufwärts. Mit genügend Schwung kein Problem.

Rutschbahnrennen inklusive

Im «Eiskanal» kann man sich zu dritt auf die rutschige Reise machen und im «Sternrausch» alleine durch die rabenschwarze, zwischendurch von Sternlichtern wunderschön erhellte Rutschbahnwelt machen.

Steile Sache: die «Sturzflug»-Bahn. play

Steile Sache: die «Sturzflug»-Bahn.

Säntispark

Im «Wirbelwind» setzt man sich allen erdenklichen Zentrifugal- und Fliehkräften aus und – die Lausbuben und Schlitzohren unter den Rutschbahnfans wird’s freuen – im Super G darf man bis zu viert gegeneinander antreten und in Rutschbahnrennen rasant bergab sausen – mit Zeitstoppung.

Die krasseste der nassen Röhren ist aber zweifelsohne der «Sturzflug»: Hier steht man zu Beginn auf einer Fallklappe, die per Knopfdruck geöffnet wird. Danach gehts steil bergab, sehr steil. Und sehr schnell.

Dann also guten Rutsch! Auch wenns noch nicht ganz Silvester ist.

Gut zu wissen

Anreise

Mit dem Zug bis nach St. Gallen, von da mit dem Stadtbus Nr. 7 Richtung Abtwil – St. Josefen. Speziell: Bis zum 29. April 2017 fährt der Säntispark-Shuttle jeweils samstags zwischen 10 und 17 Uhr alle 20 Minuten Gratis zum Säntispark und zurück zum Bahnhof.

Öffnungszeiten

Die Rutschenwelt im Säntispark ist Mo – Fr von 13 bis 22 Uhr, Sa – So von 08 bis 22 Uhr und an Feiertagen von 09 bis 22 Uhr geöffnet.

Preise

Tageskarte/4 Stunden/2 Stunden für die Bäder- und Rutschenwelt: Erwachsene 44/36/28 Franken, Kinder bis 16 Jahre 34/26/18 Franken.

Infos

www.saentispark-freizeit.ch

Mehr zum Thema
Publiziert am 21.11.2016 | Aktualisiert am 21.11.2016
teilen
teilen
6 shares
Fehler
Melden