Unterwegs im Aargau Ab auf das Drachen-Schloss!

Das Schloss Lenzburg ist eine der grössten Höhenburgen der Schweiz. Hinter seinen Mauern warten Gefängniszellen, Drachenkäfige und Schlosscafés darauf, erkundet zu werden.

Top-Lage: Von Schloss Lenzburg AG hat man einen weiten Blick über den Kanton Aargau. play

Top-Lage: Von Schloss Lenzburg AG hat man einen weiten Blick über den Kanton Aargau.

ZvG

Aktuell auf Blick.ch

Reisen

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
24 shares
Fehler
Melden

Glaubt man der Legende, dann ging das mit dem Schloss Lenzburg so: Die beiden edlen Ritter Wolfram und Guntram besiegten den seit Urzeiten auf dem «Drachenhügel» hausenden Drachen und durften sich dafür auf dem Hügel in einem schönen Schloss niederlassen.

Schaut man in die Geschichtsbücher, wird die Story um Schloss Lenzburg etwas komplizierter. Im 12. Jahrhundert wurde das Schloss von den Grafen von Lenzburg erbaut, im 13. Und 14. Jahrhundert von den Habsburgern besetzt und danach bis ins 18. Jahrhundert von den Berner Landvögten als Regierungssitz verwendet. Der neugegründete Kanton Aargau erwarb das von den Berner Vögten stark ausgebaute und verstärkte Schloss 1803 und blieb während genau 50 Jahren Schlossbesitzer. Danach erwarben reiche Amerikaner die riesige Schlossanlage. Was hinter den historischen Mauern geschah, blieb bis 1956 privat.

Seither ist das Schloss wieder im Besitz des Kantons, und seine Tore stehen – gegen einen kleinen Eintrittszoll – allen offen. Und das, was es hinter den hohen Lenzburger Mauern zu entdecken gibt, ist gewaltig. Neben dem Drachenkäfig (an der Legende ist wohl doch was dran) und dem alten Schlossgefängnis gibt es Ausstellungen zum Wohnalltag auf dem Schloss, zu Rittern, Adel und der Geschichte des Schlosses.

Im Schlosscafé im wunderschönen Rosengarten lässt es sich gemütlich ausspannen. Und auf dem Schlossestrich gibt es eine riesige Verkleidungstruhe und geleitete Schwert-Bastelkurse für kleine Ritter und Drachentöter.

900 Jahre Geschichte und die wunderschöne Lage über der historischen Altstadt Lenzburgs lohnen den Abstecher in den Aargau. Das Schloss Lenzburg ist ein würdiger Garant dafür, dass der «Durchfahrtskanton» noch lange ein Bauwerk von nationaler Bedeutung vorweisen kann. 

Publiziert am 26.10.2015 | Aktualisiert am 18.01.2017
teilen
teilen
24 shares
Fehler
Melden
Für Drachentöter und kleine Prinzessinnen: Schluss Lenzburg AG ist ein Ausflugsziel für die ganze Familie. play
Für Drachentöter und kleine Prinzessinnen: Schluss Lenzburg AG ist ein Ausflugsziel für die ganze Familie. ZvG

Gut zu Wissen

Anreise Zug bis Lenzburg. Schloss ist vom Bahnhof aus sichtbar. Etwa 20-minütiger Spaziergang hinauf auf den Schlosshügel.

Öffnungszeiten Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr, Montag geschlossen.

Eintrittspreise Erwachsene mit Museum 14.- Franken, ohne Museum 5.- Franken. Studenten und Lernende 10.- Franken ( 4.50.-). Kinder bis 16: 8.- Franken (2.50.-). Familientickets: 2 Erwachsen + maximal 5 Kinder: 35.- Franken

Informationen www.schloss-lenzburg.ch

TOP-VIDEOS