Unterwegs am Thunersee Per Standseilbahn auf die «Pyramide»

Auf den 2363 Meter hohen Niesen beim Thunersee gelangt man gemütlich per Standseilbahn – oder einmal im Jahr über die längste Treppe der Welt.

Traumhaft: Der Blick vom Thuner Hausberg «Niesen».  play

Traumhaft: Der Blick vom Thuner Hausberg «Niesen». 

ZvG

Aktuell auf Blick.ch

Reisen

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
24 shares
Fehler
Melden

Ferdinand Hodler war fasziniert von seiner fast perfekten Pyramidenform, und auch Paul Klee hat ihn gemalt: den Thuner Hausberg «Niesen», der mit seinen 2362 Metern mächtig am Südufer des Thunersees thront.

Ursprünglich hiess der Berg «Yesen», in Anlehnung an den gleichnamigen gelben Enzian, der noch heute entlang seiner Wanderwege spriesst. Früher konnte sich die feine Gesellschaft noch in Senken auf den «Yesen» tragen lassen. Vier Träger brauchte es dafür pro Person. Für die harte Tagestour mit 1700 Höhenmetern von Wimmis hinauf auf den Gipfel erhielten die Träger gerade mal 8 Franken.

Mit der Standseilbahn ...

Etwas teurer ist die Fahrt mit der 1910 eröffneten Standseilbahn, die ab dem 16. April wieder im Halbstundentakt von Mülenen über die Schwandegg hinauf auf den Niesen führt. Von der Sonnenterrasse oder vom neuen Glasanbau ans alte Berghaus aus hat man einen wunderschönen Ausblick. Den Thunersee zu Füssen, die Berner Hochalpen in der Ferne, das Simmental und das Kandertal weit unten: Einfach herrlich!

Traumkulisse für Maler und Fotografen ... play

Traumkulisse für Maler und Fotografen ...

ZvG

 

Wer auf die gemütliche Bahnfahrt verzichten will und die körperliche Herausforderung sucht, kann von Mülenen aus natürlich auch wandernd den Niesengipfel erklimmen. Via Schwandegg dauert der Marsch gut 5 Stunden, der Abstieg gut 3 Stunden.

... oder zu Fuss

Und wem das noch immer nicht reicht, der kann sich für den am 4. Juni stattfindenden Niesenlauf anmelden. 220 Läuferinnen und Läufer rennen dann die ansonsten für die Öffentlichkeit gesperrte Treppe entlang der Standseilbahn hinauf. 11‘674 Stufen muss man nehmen, um oben anzukommen. Eine längere Treppe gibts nirgendwo auf der Welt! Streckenrekord hält der Romand Emmanuel Vaudan aus Evionnaz. Er schaffte die 11‘674 Stufen in gerade mal 55 Minuten und 55 Sekunden.

Informationen

Anreise
Mit dem Zug bis nach Mülenen, ab da mit der Standseilbahn hoch auf den Niesen.

Fahrzeiten Niesenbahn
Ab Mülenen: Mo bis So von 08 bis 17 Uhr, alle 30 Minuten

Preis
Mülenen – Niesen Kulm Erwachsene 37 Franken, Reduziert: 18.50 Franken; Retour: Erwachsene 57 Franken, Reduziert: 28.50 Franken. Ab 10 Personen: 20 Prozent Reduktion auf den normalen Fahrpreis.

Informationen
www.niesen.ch

 

Mehr zum Thema
Publiziert am 18.04.2016 | Aktualisiert am 18.01.2017
teilen
teilen
24 shares
Fehler
Melden