Ausflugs-Tipps für Pfingsten Hier erleben Sie mal was anderes

Warum denn weit reisen, wenn das Aussergewöhnliche so nah liegt? Entdecken Sie über die Feiertage doch mal ganz spezielle Ausflugsziele in der Schweiz.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Disneyland ganz exklusiv Luxus für ganz viele Mäuse
2 Neue Attraktionen in den Bergen So macht der Winter noch mehr Spass
3 Kulinarischer Sagen-Spaziergang im Wallis Das ist nichts für...

Reisen

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
71 shares
7 Kommentare
Fehler
Melden

Die Pfingsten verlängern unser kommendes Wochenende. Der ideale Zeitpunkt also, um an den freien Tagen aus dem gewohnten Umfeld auszubrechen. Es muss nicht immer ein verlängertes Wochenende in Italien oder Frankreich sein. Wie wäre es denn zur Abwechslung mal mit einem Camping in luftiger Höhe, mit einer auf die Terrasse verschiebbaren Badewanne oder mit einem Besuch einer Wellness-Oase hunderte Meter unter Felsen? Und dazu müssen Sie nicht einmal das Land verlassen.

Publiziert am 21.05.2015 | Aktualisiert am 27.12.2016
teilen
teilen
71 shares
7 Kommentare
Fehler
Melden

7 Kommentare
  • Eric  Lang aus Aarau
    21.05.2015
    In der Festung San Carlo war ich auch mal, aber damals kriegte ich pro Tag noch einen Fünfliber.
    Das Essen damals war nicht nur gratis, sondern eher umsonst, halt typisch Swiss Army.
  • Timo  Glauser 21.05.2015
    Ich würde den ersten Vorschlag als Ersatz für die Sportferien unserer Jugendlicher empfehlen: Befohlener Urlaub fernab vom Handy- und Social-Media-Wahnsinn.
  • Fabienne  Serventi 21.05.2015
    Ich verdiene auch keine 15Tausend Franken, trotzdem könnte ich mir dieses Abenteuer leisen! Man muss halt abwägen, was ist mir wieviel wert!
  • Conny  Qiutsch 21.05.2015
    Nice! Da bekommt man doch gleich Lust wieder einmal ein "Erlebnis-Reisli" zu tun!
    ...
    Dear John,
    ich verdiene auch keine 15-tusig pro Monat, aber ich war dazu fähig in der Galerie zu blättern, wo ich Vorschläge entdeckte, die selbst mit meinem bescheidenen Budget eines Studenten erlebbar sind.
  • Pauli  Maulwurf , via Facebook 21.05.2015
    Ein Besuch letztes Jahr hat nicht überzeugt. Der Wirt hat die ganze Zeit beim Service gelästert und die Gäste mit launischen Kommentaren verärgert. Es war mal sehr gut dort, als ein Luzerner Gastrounternehmer die ehemalige Festung San Carlo führte.