Au (Füdli-)Backe! Ein Ferien-Gag mit Folgen

Ob beim Wandern im Appenzell oder beim Fallschirmspringen an der Ostsee: FKK-Fans trifft man überall an. Jetzt war ein Ferien-Trio in Kambodscha unbekleidet unterwegs – auf dem Töff.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Singapur Nightsafari im einzigen Nachtzoo der Welt Dschungel im Dunklen
2 Tickets für die Fespo gewinnen Holen Sie sich ein bisschen Wärme
3 On the road mit Christian Bauer Kampfmutter-Alarm im Zug

Reisen

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
26 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden

In den Ferien fallen Stress und Sorgen weg – und damit bei einigen auch die Hemmungen und Hüllen. Und das nicht nur am Strand: Eine 23-jährige Finnin und ein 22-jähriger Italiener gingen mit einem Motorrad in Kambodscha auf Spritztour. Nackt, wie Gott sie schuf. Mit von der Partie war auch ein 24-jähriger britischer Backpacker.

Dumm nur, dass die Route des Trios an einem Polizeiposten vorbeiführte. Die Gesetzeshüter waren über die FKK-Nummer gar nicht erfreut und lochten die Exhibitionisten wegen ungebührlichen Betragens ein. Nach zwei Nächten hinter schwedischen respektive kambodschanischen Gardinen mussten die Nacktsünder das Land verlassen – wegen Pornografie.

Ein typischer Fall von «Dinge, die man in den Ferien unterlassen sollte». (gsc)

Publiziert am 14.01.2015 | Aktualisiert am 14.01.2015
teilen
teilen
26 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden

5 Kommentare
  • Charly  aus Belp
    14.01.2015
    Ohne Kleider sieht der Mensch oft viel besser aus als mit, sehr viele können sich nicht kleiden
  • Andreas  Huber 14.01.2015
    Das geht aber wirklich nicht!


    Ohne Helm rumfahren?!
  • Sigel  Adrian aus Bangkok
    14.01.2015
    Da kamen sie aber noch milde weg!

    Die Freilassung erfolgte aber sicher nicht ganz gratis...

    Zudem stehen sie nun definitiv zumindest für Kambodscha auf der schwarzen Liste.

    Mit respektlosem Verhalten wird in Asien kurzer Prozess gemacht. Davon könnten wir uns in Europa eine Scheibe abschneiden.
  • Markus  Flury aus Luzern
    14.01.2015
    Klug ist wer sich vor einer Reise informiert wie man sich im entsprechenden Land zu benehmen hat. Viele Länder, vor allem Asiatische haben ihre Eigenheiten, die bei uns Bagatelle da aber ein Verbrechen sind. Geschieht euch recht, noch schöne Ferien Zuhause.
  • Adrian  Sutter 14.01.2015
    Richtig so, einige Touristen wissen wirklich nicht wie sie sich im Ausland zu benehmen haben. Zuhause würden die sich das bestimmt nicht getrauen.