Nur zum Spass Seit 80 Jahren Freunde abzocken

Wir spielen seit 1935 Monopoly. Das erfolgreichste Brettspiel der Welt begeistert auch heute noch. Hier fünf Fakten zum Zeitvertreib-Klassiker.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 On the road mit Christian Bauer Kampfmutter-Alarm im Zug
2 Unterwegs in Sils Maria GR Zu Besuch beim verrückten Philosophen
3 Das Pinarello Dogma F10 Darauf fährt ein Tour-Sieger ab

Life

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
17 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden

1. Zwei Anläufe
1935 brachte Parker (heute Hasbro) Monopoly in den USA in den Handel. Der Verlag hatte ein Jahr zuvor das gleiche Spiel noch abgelehnt – zu lange Spielzeit, zu kom­p­lizierte Regeln.

2. Eine gute Kopie
Als Autor gab sich der arbeitslose Heizungsbauer Charles Brace Darrow aus. Er wurde so zum ersten Brettspiel-Millionär. Doch die Grundprinzipien von Monopoly erfand Eliza­beth J. Magie. Sie ver­öffentlichte 1904 «The Landlord’s Game», bei dem man Grundstücke kauft und vermietet. Sie liess ihr Spiel allerdings nie produzieren.

3. Erfolg weltweit
Schon 1936 produzierte der Verlag ­wöchentlich 20'000 Stück. Mit regionalisiertem Spielplan kam auch der internationale Durchbruch. Heute gibts Monopoly in 43 Sprachen und 111 Ländern. 275 Millionen Spiele wurden bislang verkauft. Auch 2014 belegten bei uns Monopoly-Varianten vier Plätze in den Top 20 der Spiele-Verkäufe.

4. Sonderfall
Bereits 1938 gabs ein Schweizer Monopoly. Teuerstes Feld war der Zürcher Paradeplatz, billigstes der Churer Kornplatz. Schweizer Eigenheiten sind die Spielfiguren Kleeblatt, Schwein oder Geldsack.

5. Retro zum Jubiläum
Zum Geburtstag gibts ein Schweizer Monopoly im Retro-Design für 55 Franken – mit echten Holzhäuschen und Metall-Spielfiguren aus acht Jahrzehnten.

Publiziert am 12.01.2015 | Aktualisiert am 12.01.2015
teilen
teilen
17 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden

4 Kommentare
  • Anton  Zucker 12.01.2015
    Witzig ist ja, dass wir Monopoly spielen ohne zu realisieren, dass wir im richtigen Leben auf genau diese Weise ausgenommen werden.
  • Thomas  Rindlisbacher aus Zürich
    12.01.2015
    Ich in süchtig danach! Aber die neuen Ausgaben machen weniger Spass mit ihren komischen tiefen Geldbeträgen.
  • Bruno  Tanner 12.01.2015
    Eines der am meisten überbewerteten Spiele aller Zeiten; da gibt es wesentlich Interessanteres wie Siedler von Catan, Verflixxxt, Dominion, Carcassonne, Wie ich die Welt sehe, Village oder auch Antike, Die Legenden von Andor oder Looping Louie!
  • Philippe  Lustenberger , via Facebook 12.01.2015
    Wichtigste Regel: Eine Partie Monopoly ist erst beendet, wenn einer der Mitspieler aufsteht, das Spielbrett zerreist und mit Schimpf und Schande schäumend aus dem Raum stürmt. Die in den Monopoly-Regeln definierten Spielende sind zu ignorieren.