Wir machen es kurz So sieht die neue Bademode für Männer aus

Wenn Mann diese Saison die Badehose einpackt, bedeutet das endlich wieder weniger Stoff am Oberschenkel.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Tupfen, Sterne & Micky Mäuse Diese Mode punktet bei Mädels
2 Mode zart wie Schnee Mit Tüll durch den Winter? Das geht!
3 Kazu Huggler designt von Frau zu Frau «Ewig Schönes gibt es nicht»

Mode

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
15 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Nicht jeder Mann hat so göttliche Oberschenkel wie Star-Fussballer ­David Beckham (40) und Cristiano Ronaldo (30). Obwohl nichts härter ist als die nackte Wahrheit, stimmen die neuen Badehosen uns versöhnlich: Sie enden zwar mindestens eine Handbreit über dem Knie, sitzen aber herrlich locker.

Die klassischen Trunks, in denen sich schon David Hasselhoff (62) in den 90ern in «Baywatch» in die Wellen stürzte, werden jetzt durch Retro-Prints hip. Die neuen Alten erlösen Frauen endlich von den ellenlangen Surfshorts, die alles andere als sexy sind und einer schönen Bräune im Wege stehen.

Der einzige Makel der kurzen Badehose: Sie wird leicht mit Boxershorts verwechselt. Also Achtung bei Karomustern!

Publiziert am 28.06.2015 | Aktualisiert am 28.06.2015
teilen
teilen
15 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • Marlies  Hess aus Langenthal
    29.06.2015
    Gefällt mir, über die Motive drauf, kann man sich streiten. Aber neu ist die Form nicht. Sieht man bis dato in Massen. Gefällt mir trotzdem.