Samtener Mann Begleiter für viele Anlässe

Wer diesen Herbst etwas auf sich gibt, trägt ein Samtjackett. Es ist ein sicherer Begleiter für manchen Anlass.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Tupfen, Sterne & Micky Mäuse Diese Mode punktet bei Mädels
2 Mode zart wie Schnee Mit Tüll durch den Winter? Das geht!
3 Kazu Huggler designt von Frau zu Frau «Ewig Schönes gibt es nicht»

Mode

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
21 shares
Fehler
Melden

Jetzt, in den nächsten Wochen, ist die Zeit, um die neue Herbstgarderobe zu sortieren. Das gilt für Männer wie Frauen. Wer etwas Besonderes sucht, muss sich be­eilen, denn Ende Oktober sind die besten Sachen schon ausverkauft.

Und wenn Sie, meine verehrten Herren, diesen Herbst ein neues Stück zu Ihrer Garderobe hinzu­fügen wollen, wäre mein Tipp: Investieren Sie in ein Samtjackett. Es wird Sie durch den Herbst und Winter begleiten wie eine gut eingetragene Lederjacke – für Anlässe, an denen eine Lederjacke zu leger und ein Anzug zu steif ist.

Sie sind zu einem Samstagabend-Dinner bei Freunden im Haus eingeladen? Samtjackett und Jeans (ohne Risse). Sie wollen zu einem Opening im Kunsthaus? Sie tragen Samt und ein offenes Hemd. Lange Nacht der Museen? Samtjackett! Fondue-Dinner im Engadin? Das Samtjackett mit Cashmere-Schal.

Darunter ein weisses Hemd oder einen Rollkragenpulli

In den 1970ern liebten Rock-stars wie Mick Jagger und David Bowie Samt. Auch Ladys trugen Samtjacketts und Capes zu kniehohen Stiefeln, daran war nichts Exzentrisches. Dann war Samt als Stoff verschrien, weil es ­etwas behäbig und opernhaft wirkte und man auch Angst vor Flecken und Fusseln hatte. In der Tat: Samt und Regen vertragen sich nicht, darum sollte es Baumwollsamt und kein Seidensamt sein, denn Sie wollen in Ihrem Blazer ­leben, Bier trinken und rauchen und nicht nur herumstehen.

Ein Männersamtjackett ist idealerweise navyblau. Ein schönes, sicheres Seht-mich-nicht-an-Blau. Es darf aber auch burgunderrot oder petrolgrün sein. Dazu ein weisses Hemd ist immer richtig, auch ein legerer, feiner Rollkragen passt gut darunter – vorausgesetzt, der Mann ist schlank.

Wer sein Samtjackett zu blanken, spitzen Leder-Brogues an den Füssen trägt, outet sich als flashy Art-Dealer. Converse-Sneakers weisen auf den Urban-Eurotrasher, Desert-Boots den Cool-Daddy. Und wer Wert auf ein «von» im Namen legt, steht auf braune Wildleder-Loafer – und ein seidenes Einstecktuch in der Brusttasche.

Publiziert am 09.09.2015 | Aktualisiert am 09.09.2015
teilen
teilen
21 shares
Fehler
Melden
Die günstige Variante in Burgunderrot: Asos, ca. 130 Fr., asos.de play

Die günstige Variante in Burgunderrot: Asos, ca. 130 Fr., asos.de

TOP-VIDEOS