Nixen-Mode aus Miami Hier gibts Bikinis für alle Kurven

Nette Abwechslung zum üblichen Magerquark: In Miami dürfen nicht nur Models mit Idealmassen die neuste Bademode präsentieren.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Tupfen, Sterne & Micky Mäuse Diese Mode punktet bei Mädels
2 Mode zart wie Schnee Mit Tüll durch den Winter? Das geht!
3 Kazu Huggler designt von Frau zu Frau «Ewig Schönes gibt es nicht»

Mode

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Logo, Frau wäre gerne auf 90-60-90 genormt. Auch logo: Dieses Beauty-Glück ist nur einem kleinen Prozentsatz vergönnt. Der Rest plagt sich mit Schönheitsfehlern herum. Hier stört ein zu kleiner Busen, dort ein zu grosser Hintern. Oder man nervt sich wegen zu strammer Schenkel oder weil die Proportionen generell nicht stimmen.

Die neuste Bademode aus Miami. play
Mit Häkel-Top: Kreation von Baes and Bikinis. Getty Images

Die australische Bademoden-Designerin Bianca Elouise hakt genau dort ein. Selber mit einer etwas fülligeren Figur ausgestattet, lässt sie in Miami Models in Nixen-Outfits über den Catwalk flanieren, die erfrischend real sprich definitiv nicht perfekt sind. Sogar Bikini-Streifen tragen zum Statement bei, das da heisst: Mädels, steht zu eurem Körper und traut euch! Recht hat sie.

Bei anderen Labels, wie zum Beispiel Baes and Bikinis oder Mint Swim, findet man die gewohnt stromlinienförmigen Vorzeigefrauen. Als Trends lassen sich gehäkelte Teile und Beach Wear in Türkis, Pastellrosa und Silber ausmachen. Sehen Sie selbst – in der Diashow. (gsc)

Mehr zum Thema

 

Publiziert am 18.07.2016 | Aktualisiert am 18.07.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden