Neue Bikinis für die Badeferien Da gibts nicht viel zu packen

Diverse Schuhe und Kleider, Sonnencreme und andere Tuben, Wassersportausrüstung: Geht es an den Strand, platzt das Gepäck oft aus allen Nähten. Immerhin brauchen diese neuen Bikinis kaum Platz.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Tupfen, Sterne & Micky Mäuse Diese Mode punktet bei Mädels
2 Mode zart wie Schnee Mit Tüll durch den Winter? Das geht!
3 Kazu Huggler designt von Frau zu Frau «Ewig Schönes gibt es nicht»

Mode

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
16 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Weniger Stoff ist mehr. Diese Überzeugung vertritt man jedenfalls bei Hot-As-Hell. Dementsprechend winzig fallen auch die Bikinis aus, die das Label im Rahmen der grossen Bademodenschauen in Miami präsentiert. Die sündigen Teile gibt es unter anderem in Weiss und Nude – oder als «kleines Schwarzes».

Etwas mehr Material durch die Nähmaschinen gejagt hat Bikini-Hersteller Lycra: Lybethras. Deshalb sieht Frau in diesen Versionen auch ein bisschen angezogener aus. Für Hingucker sorgen dabei zum Beispiel gehäkelte Einsätze. Neckisch.

Weitere Müsterchen von den Badenmodenschauen in Miami gefällig? Dann klicken Sie sich durch die Diashow. (gsc)

Publiziert am 21.07.2015 | Aktualisiert am 21.07.2015
teilen
teilen
16 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • Eric  Lang aus Aarau
    21.07.2015
    Nix neues, solche Mini-Bikinis gab es schon in den wilden 80-er Jahren, wohl der Dame, welche sie aufbewahrt hat.
    Einzige grosse Gefahr, dass es heute nicht mehr passt.