Mode-Trends 2017 Das trägt man im neuen Jahr

2017 wird Mode, was einer Mehrheit gefällt – und echten Bedürfnissen entgegenkommt.

Die Schuhe 2017: Strumpfschuhe, Schlappen oder Crocs. play

Die Schuhe 2017: Strumpfschuhe, Schlappen oder Crocs.

Getty Images

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Tupfen, Sterne & Micky Mäuse Diese Mode punktet bei Mädels
2 Mode zart wie Schnee Mit Tüll durch den Winter? Das geht!
3 Kazu Huggler designt von Frau zu Frau «Ewig Schönes gibt es nicht»

Mode

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Hässliche Schuhe

Vetements bringt Strumpfschuhe, Gucci Schlappen mit Fellbesatz (Bild), Christopher Kayne verzierte Crocs. Einen Schönheitspreis gewinnen die Dinger nicht, und schöne Beine machen sie auch nicht. Aber sie sind ideal für die moderne Frau. Modische Schuhe, von Top-Designern, in ­denen man sich weder krumme Zehen noch Kreuzschmerzen holt – die muss man einfach haben.

Mini: Tattoos, Taschen, Gemüse

Kleines findet jeder herzig. Ein Minitattoo ist schneller gestochen und schmückt subtiler, aber nicht weniger als ein Tinten-Gemälde auf dem Arm. Minitaschen renken den Arm nicht aus, das Wichtigste passt rein und man kann sie ­bequem am Körper tragen. Zwerggemüse passt prima zum Single-Leben und bringt Abwechslung auf den Teller. Wer will heutzutage noch einen Riesenblumenkohl verdrücken?

Von Tattoos zu Taschen über Gemüse - hauptsache mini. play

Von Tattoos zu Taschen über Gemüse - hauptsache mini.

imago stock&people

 

Pantone-Farbe Greenery

Die Pantone-Farbe 2017 ist erfolgversprechend wie kaum eine in den letzten Jahren. Der naturentwöhnte urbane Mensch – öko, bio, vegan – ist von Kopf bis Fuss auf Grün eingestellt. Doch die Farbe ist nicht nur ideologisch zu hundert Prozent positiv besetzt. Sie steht den meisten Nordeuropäern gut und hellt an Regentagen die Laune auf.

Shirt unterm Kleid

T-Shirt oder Bluse in Weiss hat jede im Schrank. Zieht man das feine Spaghettiträgerkleid darüber, sieht der Look gleich ausgehreif aus und passt auf Partys oder ins Theater. Sehr praktisch, denn so ist auch das Sommerkleidchen vom letzten Jahr modisch top, sogar im Winter. Auch Hosen unterm Kleid sind erlaubt, und so wird sich keine mehr bei ­einem festlichen Anlass eine ­Blasenentzündung holen.

Heidi Klum machts vor: Die Farbe Grün prägt das neue Jahr (l.). Weiterer Trend: Mit Spaghettiträgerkleid über dem Shirt ist man sogar noch im Winter modisch gekleidet. play
Heidi Klum machts vor: Die Farbe Grün prägt das neue Jahr (l.). Weiterer Trend: Mit Spaghettiträgerkleid über dem Shirt ist man sogar noch im Winter modisch gekleidet. Getts Images, Styledumonde

Piloxing

Stepaerobic ist passé, schon das Rumschleppen der Steps war ja ein Umstand. Beim Mix aus ­Boxen, Pilates und Tanz wird in Spezialsocken mit Noppen an den Sohlen gehüpft. Und damit die Arme schön straff werden, trägt man Handschuhe mit ­Gewichtseinlagen. Vereint ­alles, was Frauen gern trainieren: ein bisschen Kraft, ein bisschen Bodytuning, ein bisschen Dance. Ist abwechslungsreich, macht Spass, und der aktuelle Barfusskult ist auch noch eingebaut.

Der neue Fitness-Trend «Piloxing» kombiniert Boxen mit Pilates und Tanz. play

Der neue Fitness-Trend «Piloxing» kombiniert Boxen mit Pilates und Tanz.

Marina Haueter
Mehr zum Thema
Publiziert am 04.01.2017 | Aktualisiert am 05.01.2017
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden