Mode So mogelt Mann den Bauch weg

Sixpack im Winter – wer hat das schon? Während der Badi-Vorbereitungs-Phase wird Hüftspeck mit diesen Tricks einfach versteckt.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Kazu Huggler designt von Frau zu Frau «Ewig Schönes gibt es nicht»
2 Zaubermittel Shapewear Top in Form gemogelt
3 Cooler Trend oder ein Witz? Jetzt trägt Mann Chokers

Mode

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
17 shares
Fehler
Melden

Gute News für alle, die ihren  Festtags-Bauch kaschieren wollen. Das Gilet ist zurück und Mann kann im Dreiteiler (Gilet, Sakko und Anzugshose) zu Arbeit und Date. Denn Anzug und Gilet schummeln Kilos weg. «Im Gegensatz zu eng anliegenden Shirts», sagt Herrenausstatter Reto Caprez (47), Inhaber von Alferano und Partner. Damit der Dreiteiler der Figur schmeichelt, muss er sitzen. Da ist es ratsam, den Experten zu fragen. Der weiss auch, wie man die Kleidungsstücke richtig trägt. «Grundsätzlich sollte der Anzug bequem sein. Im Stehen und Gehen wird das Sakko geschlossen getragen, wobei der unterste Knopf offen bleibt. Das gilt auch für das Gilet. Beim Hinsetzen werden die Knöpfe vom Sakko geöffnet», sagt der Profi.

Publiziert am 08.02.2015 | Aktualisiert am 08.02.2015

TIPP 2: Das Dunkle Hemd

Das Hemd ist chic und kaschiert besser als Pullover oder Shirt. Es sollte aber nicht gemustert oder bunt sein, das wäre fatal. Es sind dunkle Töne wie Blau und Schwarz, die optisch schlank machen.

TIPP 4: Der Gürtel

Den Gürtel nicht zu stark anziehen, sonst steht der Bauch noch mehr hervor. Wenn die Hose keine Gürtelschlaufen hat, kann man ihn weglassen. Ansonsten ist die Gürtelschnalle unter dem Gilet sichtbar.

TIPP 5: Das Einstecktuch

Hier sind Farbe und Muster erwünscht, so lenkt das Einstecktuch den Blick weg von der Körpermitte. Richtige Grösse und das Material sind ausschlaggebend: Seiden­pochette zu Abendgarderobe oder zum formellen Anzug. Baumwolle passt gut zum Businessanzug. Ein Einstecktuch aus Leinen wiederum hervorragend zu einem ­sommerlichen Sakko. Einstecktuch nicht identisch zur Krawatte wählen. Es soll auch einen Kontrast zu Hemd und Veston setzen und es kann auch ohne Krawatte getragen werden.

teilen
teilen
17 shares
Fehler
Melden

TIPP 1: Der V-Ausschnitt

Das V-Ausschnitt-Shirt streckt optisch. Doch das Shirt sollte nicht zu klein sein. Nur, wenn es locker sitzt, betont es keine Fettpölsterchen.

TIPP 3: Das Gilet

Auch beim Gilet bitte dunkle Töne wählen und lieber auf grosse Muster verzichten. Wer den Körper zusätzlich strecken möchte, wählt Gilet, Sakko und Hose im gleichen Stoff oder in der identischen ­Farbe. Der unterste Knopf des Gilets wird offen gelassen.

Allgemeine Regeln

• Kleidung nicht zu eng kaufen, man sieht sonst dicker aus als man ist.

• Finger weg von schmalen Krawatten.

Je schmaler der Schlips, desto breiter wirkt der Oberkörper.

• Das Jackett sollte nicht kneifen.

Auch den Rücken im Spiegel anschauen!

TOP-VIDEOS