H&M an der Fashion Week in Paris Mit Vollgas zurück in die 80er

Oversize, Nadelstreifen, Westen – und obendrauf noch einen Hut: Das hatten wir schon mal. Und zwar in den 80er-Jahren. H&M legt den Look neu auf.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Tupfen, Sterne & Micky Mäuse Diese Mode punktet bei Mädels
2 Mode zart wie Schnee Mit Tüll durch den Winter? Das geht!
3 Kazu Huggler designt von Frau zu Frau «Ewig Schönes gibt es nicht»

Mode

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
2 shares
Fehler
Melden

Mitten unter den Luxuslabels zeigt an der Fashion Week in Paris auch der schwedische Billigkleider-Riese H&M, wie der nächste Herbst und Winter modisch so aussehen.

Die Reise geht dabei in der Zeit zurück. Frau trägt wieder graue Bundfaltenhosen mit überweitem Bein und Nadelstreifen – und dazu eine Bluse im Westen-Look. Überdimensionierter Schmuck und ein breitkrempiger Hut sind Pflichtaccessoires.  Auch graue Oversize-Mäntel mit Nadelstreifen waren auf dem Catwalk auszumachen. Total 80ties.

Die neusten Kreationen von der Fashion Week in Paris. play
Tückische Stiefel oder glitschiger Catwalk? Ein Model stürzt während der H&M-Modenschau. AP, Keystone, Reuters

Der Catwalk muss übrigens sehr rutschig gewesen sein. Oder Overknee-Stiefel à la Julia Roberts in «Pretty Woman» sind nicht so leicht zu «steuern». Ein dementsprechend bestücktes Model ging jedenfalls mitten in der Show kurz zu Boden. Mit gewissen Berufsrisiken muss halt jeder leben. (gsc)

Mehr zum Thema
Publiziert am 03.03.2016 | Aktualisiert am 03.03.2016
teilen
teilen
2 shares
Fehler
Melden