Für die Cruise Collection Dior macht ein kleines Drama

Passend gestaltete Extrazüge, Willkommens-Fanfaren, pompöse Stoffe, markantes Make-up: Dior stellt effektvoll seine neue Cruise Collection vor.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Mode zart wie Schnee Mit Tüll durch den Winter? Das geht!
2 Kazu Huggler designt von Frau zu Frau «Ewig Schönes gibt es nicht»
3 Zaubermittel Shapewear Top in Form gemogelt

Mode

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden
Die neue Cruise Collection von Dior. play
Die VIP-Gäste wurden mit Fanfaren begrüsst. AP, Keystone, Reuters

Karl Lagerfeld tat es in Kuba, Louis Vuitton soeben in Brasilien (Blick.ch berichtete). Und Dior hat für die Präsentation seiner neuen Cruise Collection Grossbritannien gewählt. Genauer Blenheim Palace in der Grafschaft Oxfordshire – also das Schloss, in dem Winston Churchill geboren wurde.

Diesem gewichtigen Ort wollte Dior mit einer gewissen Imposanz gerecht werden. Die Kollektion erfüllt diesen Anspruch mit einem Mix aus edlen, üppigen Stoffen und verschiedenen Mustern. Die Schnitte sind jedoch schlank gehalten. Dick aufgetragen wird höchstens mal in Form von Puffärmeln.

Die neue Cruise Collection von Dior. play
Drama pur: das Augen-Make-up der Dior-Models. AP, Keystone, Reuters

Geklotzt statt gekleckert wurde aber beim Make-up der Vorzeigefrauen. «Wir wollten einen Look kreieren, der heraussticht in dieser Umgebung, die sehr überwältigend ist», erklärt Dior-Visagist Peter Philips die dramatischen (Augen-)Blicke. «Die Models sollten nicht aussehen, als ob sie den Palast besichtigen, sondern wie eine Model-Armee, die auf dem Catwalk läuft.» Mission erfüllt.

Erschaffen wurde die neue Cruise Collection von Lucie Meier und Serge Ruffieux. Die beiden führen seit dem Abgang von Raf Simons im letzten September das Kreativ-Team von Dior interimistisch an. Auf dem Catwalk lief Bella Hadid mit, die neue Botschafterin für Dior-Make-up.

In der ersten Reihe sassen unter anderem die Hollywood-Schauspielerinnen Kate Beckinsale («Underworld»), Kate Mara (bekannt als Sue Storm aus «Fantastic Four») und Elizabeth Olsen («The First Avenger: Civil War»). Die Züge, mit denen die VIP-Gäste von London zum Blenheim Palace gebracht wurden, wurden vorher von Dior überarbeitet und hübsch ausgestattet. (gsc)

Die neue Cruise Collection von Dior. play
In der ersten Reihe: Kate Beckinsale («Underworld»). AP, Keystone, Reuters
Mehr zum Thema

Publiziert am 01.06.2016 | Aktualisiert am 01.06.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden