Frisch aus Paris Bei dieser Mode hat man den Durchblick

Eben noch Mailand, jetzt bereits Paris: In Sachen Fashion Weeks geht es Schlag auf Schlag. Hier die neusten Catwalk-Trends aus der Stadt, die den Chic erfunden hat.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Tupfen, Sterne & Micky Mäuse Diese Mode punktet bei Mädels
2 Mode zart wie Schnee Mit Tüll durch den Winter? Das geht!
3 Kazu Huggler designt von Frau zu Frau «Ewig Schönes gibt es nicht»

Mode

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
2 shares
Fehler
Melden
Die neusten Kreationen von der Fashion Week in Paris. play
Samuel Drira setzt teilweise auf ausladende Formen – und auf reife Models. AP, Keystone, Reuters

Seit gestern laufen in Paris die Prêt-à-porter-Schauen. Bis Mitte nächster Woche zeigen die Star-Designer,  was im kommenden Herbst und Winter modetechnisch angesagt ist.

Anthony Vaccarello setzt dabei zum Beispiel auf viel Schwarz – und noch mehr Transparenz. Der gebürtige Belgier würzt das Ganze mit einer Prise Glitzer – derzeit ja ein Muss.

Branchenkollege Samuel Drira ist das pure Gegenteil: Weiss, Beige und Erdfarben stehen bei ihm Hoch im Kurs. Und statt üppig Glitzer gibt es beim Nehera-Modeschöpfer höchstens hie und da einen leichten Samt-Schimmer.

Was ebenfalls auffällt: Statt schön genormter, junger Models schickt Drira ausgewachsene Frauen ins Laufstegrennen – bis hin zu grauen Pantherinnen. Ein willkommener Abstecher in die Realität. Über die ausladenden Schnitte einiger seiner Kleider kann man jedoch geteilter Meinung sein. (gsc)

Mehr zum Thema
Publiziert am 02.03.2016 | Aktualisiert am 02.03.2016
teilen
teilen
2 shares
Fehler
Melden