Dessous-Trend Samt ist die neue Seide

Nicht nur bei Sofas und anderen Wohnaccessoires kommen samtene Zeiten auf uns zu: Der Stoff, aus dem schon viele Kaisermäntel gewoben wurden, erobert auch die Unterwäsche-Schublade. Mal wieder.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Tupfen, Sterne & Micky Mäuse Diese Mode punktet bei Mädels
2 Mode zart wie Schnee Mit Tüll durch den Winter? Das geht!
3 Kazu Huggler designt von Frau zu Frau «Ewig Schönes gibt es nicht»

Mode

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden

Er kommt, er geht, aber er ist niemals ganz weg: der Samtstoff. In den 90er-Jahren hatte er von Leggins über Bodys bis hin zu Jacken und Mützen Hochkonjunktur. Nun steht ihm wieder eine Blütezeit bevor: Sowohl auf Wohnmessen als auch auf Modenschauen wird Samt wieder vermehrt gesichtet.

Auch im Rahmen der Fashion Week in Barcelona taucht das weich anzufassende Material auf. Das Dessous-Label TCN präsentiert in seiner Kollektion für den Herbst und Winter 2015 zum Beispiel entsprechende Büstier- und Slip-Kombos. Keine Luxus-Kreationen, aber doch solche, in denen modebewusste Frauen im Alltag eine lässige Figur machen.

Für alle, die keinen Samt mögen, gibt es allerdings Alternativen. Sehen Sie selbst – in der Diashow. (gsc)

Publiziert am 04.02.2015 | Aktualisiert am 04.02.2015
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden