Bikinis mit farbenfrohen Ethno-Prints Jetzt treibens die Badenixen aber bunt!

Die schillernden Fische im Meer bekommen Konkurrenz. Und zwar von Frauen in Bikini-Kreationen, neben denen selbst eine Schachtel Neocolor blass wirkt.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Tupfen, Sterne & Micky Mäuse Diese Mode punktet bei Mädels
2 Mode zart wie Schnee Mit Tüll durch den Winter? Das geht!
3 Kazu Huggler designt von Frau zu Frau «Ewig Schönes gibt es nicht»

Mode

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
2 shares
Fehler
Melden

Trübsal blasen am Strand? Modisch ganz sicher nicht! Das kolumbianische Bademodenlabel Agua Bendita lässt es in der neuen Kollektion farblich knallen. Und das in Kombination mit typisch südamerikanischen Prints.

Nicht fehlen dürfen dabei die traditionellen Indio-«Zötteli» und –Pompons, die im Moment auch in unseren Breitengraden voll im Trend sind (Blick.ch berichtete).

 

Das kunterbunte Konzept erstreckt sich übrigens nicht nur auf die Bikinis, sondern auch auf die Strandtücher, die Frau dazu trägt. 

Für alle, denen das zu viel Farbe und Muster auf einmal ist: Zum quirligen Pareo einfach einen schwarzen Bikini oder Einteiler tragen. (gsc)

Bikini-Sommer: Bunte Badenixen mit Ethno-Prints play
Dezenter: der Look mit schwarzem Einteiler. Getty Images
Publiziert am 02.08.2016 | Aktualisiert am 02.08.2016
teilen
teilen
2 shares
Fehler
Melden