Balmain-Kooperation H&M hat Angst vor normalen Frauen

Eine Armee von Topmodels präsentierte letzte Woche die neuste Kooperation von H&M mit einem Designer. Diesmal: Balmain. Wir hätten gerne gezeigt, wie die Kreationen durchschnittlichen Frauen, also den Kundinnen von H&M, stehen. Eben: Hätten.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Tupfen, Sterne & Micky Mäuse Diese Mode punktet bei Mädels
2 Mode zart wie Schnee Mit Tüll durch den Winter? Das geht!
3 Kazu Huggler designt von Frau zu Frau «Ewig Schönes gibt es nicht»

Mode

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
21 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

BLICK wollte Ihnen, liebe Leserinnen, einen Service bieten und wissen, wie die Entwürfe an Frauen wirken, die kleiner sind als 1,80 Meter und etwas mehr als Size Zero tragen. Balmain-Designer Oliver Rousteing (29) schwelgt in viel Samt, Satin und Wildleder. Die Blusen, Kleider und Oberteile sind mit Perlen und Goldfäden bestickt. Worin aber kann man sich in der Schweiz aus dem Haus wagen, ohne schief angeschaut zu werden?

Kommt dazu: Die barocke Opulenz Rousteings hat ihren Preis. Das teuerste Stück kostet 699 Franken. Eine Investition, die gut überlegt sein will – und nicht husch, husch getätigt in der Hektik des ersten Verkaufstages. Kurz, wir planten ein professionelles Shooting mit normal schlanken Frauen. Das Fotostudio wurde gebucht, ebenso der Fotograf und eine Hair- and Make-up-Artistin.

Als H&M erfuhr, dass wir die Kleider nicht an Models zeigen wollen, stand uns die Balmain-Kollektion dafür plötzlich nicht mehr zur Verfügung. Aus «geschäftspolitischen Gründen», liess der schwedische Moderiese verlauten. Wir sind erstaunt. Hat H&M etwa Angst, die Kreationen könnten uns «Normalen» nicht stehen? Models sehen auch in einem Abfallsack gut aus. Die Designerklamotten, die am 5.November in die Lä­den kommen, sollen aber doch wir kaufen, oder?

Publiziert am 29.10.2015 | Aktualisiert am 29.10.2015
teilen
teilen
21 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS

1 Kommentare
  • Mac  Weber 29.10.2015
    Kann mit diesen Hungerhacken auch nichts anfangen. Lieber Frauen mit weiblichen Rundungen.
    Tja, liebe H&M, da wurdet ihr glatt reingelegt!