Mit 3D-Drucker zu einem neuen Unterkiefer

Eine 83-jährige Patientin hat einen neuen Unterkiefer bekommen, der von einem 3D-Drucker hergestellt wurde. Einziger Nachteil: der Unterkiefer aus Titan-Puder wiegt ein Drittel mehr.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Nintendos neue Konsole 14 Fragen und Antworten zur Switch
2 Amazon Alexa erklärt Das kann die neue Super-App von Amazon
3 Die «Rich Kids» sind passé Jetzt protzen die Elite-Escorts!

Life

teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden