Microsoft zeigt Holoportation So könnten 3D-Videochats bald aussehen

Microsoft ist ein Durchbruch im Virtual-Reality-Bereich gelungen. Ein Mitarbeiter demonstriert, wie er mit Hologrammen von Personen interagieren kann. Die Software heisst Holoportation und funktioniert nur in Verbindung mit der VR-Brille «Hololens».

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Nintendo-Klempner auf Speed Das schnellste «Mario» kommt aufs Handy
2 Krisenfrei unterm Weihnachtsbaum Wie man Kinder richtig beschenkt
3 Rezept-Tipp für Weihnachten So zaubern Sie die perfekte Vorspeise

Life

teilen
teilen
8 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden
Publiziert am 09.04.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

1 Kommentare
  • Daniel  Metzener , via Facebook 10.04.2016
    Im Prinzip eine Super-Idee, vor allem für die Kommunikation zwischen nahestehenden Menschen, welche sich in der Distanz sehr weit voneinander befinden. Andererseits kann ich mir vorstellen, dass eine solche revolutionäre Neuheit auch zu Missbrauch führen kann.