Kunst New Yorker Museum lockt Besucher mit Toilette aus purem Gold

New York – Das neueste Ausstellungsstück des New Yorker Guggenheim-Museums glänzt nicht nur schön, es hat auch einen hohen Gebrauchswert: Im im vierten Stock des Museums installierte der italienische Künstler Maurizio Cattelan eine voll funktionsfähige Toilette aus Gold.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 On the road mit Christian Bauer Kampfmutter-Alarm im Zug
2 Unterwegs in Sils Maria GR Zu Besuch beim verrückten Philosophen
3 Das Pinarello Dogma F10 Darauf fährt ein Tour-Sieger ab

Life

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Ab (dem heutigen) Freitag sollen Museumsbesucher auf der goldenen Schüssel Platz nehmen dürfen. Ausstellungskuratorin Katherine Brinson versprach den Benutzern am Donnerstag (Ortszeit) «eine bemerkenswert intime und ungewöhnliche Begegnung» mit dem neuen Kunstwerk. Es habe «viele Schichten und viele Interpretationsebenen», sagte sie.

Cattelan gab seiner Installation den Titel «America». Dies könne «als Kritik, aber auch als Idealismus verstanden werden», sagte Brinson. «Schliesslich geht es bei diesem Werk darum, Zugang und Teilhabe für eine sehr breite Öffentlichkeit zu schaffen, obwohl es sich um ein verschwenderisches Luxusobjekt handelt.»

Zum Preis des Werks wollte das Museum keine Angaben machen. Vor der Toilettentür soll stets ein Wachmann auf Posten sein. (SDA)

Publiziert am 16.09.2016 | Aktualisiert am 16.09.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden