Kunst-Installation Künstlerin baut Haus auf Metropolitan Museum in New York

New York – Die britische Künstlerin Cornelia Parker hat ein rotes Holzhaus auf das Dach des Metropolitan Museums in New York gesetzt. Das Kunstwerk sei eine «provozierende Ergänzung zur Skyline von New York», sagte Museumsdirektor Thomas Campbell.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Entkorkt – Der Weintipp: Châteauneuf-du-Pape «Cuvee Anonyme» Dieser...
2 Beliebter Lifestyle-Käse Ziger – unser ältestes Markenprodukt
3 Raumfahrt Forscher simulieren das Leben auf dem Mars

Life

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Die Dachterrasse des Museums, für die jedes Jahr ein anderer Künstler ein Werk schafft, bietet einen Panorama-Blick auf die Hochhäuser von Manhattan. Am Dienstag öffnete die über den Winter geschlossene Terrasse ihre Türen für die Saison.

Als Inspiration für das Holzhaus, das aus den Brettern alter Schuppen aus dem Norden des Bundesstaats New York zusammengesetzt ist, habe die Kulisse aus Alfred Hitchcocks «Psycho» gedient, sagte Künstlerin Parker. Auch die Bilder des US-Malers Edward Hopper (1882-1967) und die typischen roten Scheunen im Nordosten der USA hätten sie auf die Idee gebracht.

«Ausserdem bin ich auch selbst ein Mädchen vom Land», sagte die Britin. «Ich habe früher Kühe gemolken und Heuballen zusammengetragen.» Parkers Holzhaus trägt den Titel «Transitional Object (PsychoBarn)» und ist noch bis zum 31. Oktober zu sehen. (SDA)

Publiziert am 19.04.2016 | Aktualisiert am 19.04.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden
Installation «Transitional Object (PsychoBarn)» von Cornelia Parker im Iris and B. Gerald Cantor Roof Garden auf dem Dach des Metropolitan Museum of Art in New York. play
Installation «Transitional Object (PsychoBarn)» von Cornelia Parker im Iris and B. Gerald Cantor Roof Garden auf dem Dach des Metropolitan Museum of Art in New York. KEYSTONE/EPA/JUSTIN LANE

TOP-VIDEOS