Kunst «Art Brut» von Lucienne Peiry auf Chinesisch erschienen

LAUSANNE - VD - «Art Brut» der Westschweizer Kunsthistorikerin Lucienne Peiry ist auf Chinesisch erschienen. Das Buch ist am Montag in einer Buchhandlung in Shanghai vorgestellt worden, wie die Stadt Lausanne am Dienstag mitteilte.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Nintendos neue Konsole 14 Fragen und Antworten zur Switch
2 Die «Rich Kids» sind passé Jetzt protzen die Elite-Escorts!
3 Amazon Alexa erklärt Das kann die neue Super-App von Amazon

Life

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Bereits erschienen sind Übersetzungen des Standardwerks in Englisch und Deutsch. Die Vernissage in Shanghai fand im Rahmen des Jubiläums 65 Jahre diplomatische Beziehungen der Schweiz mit China statt.

Mit «Art Brut» hat Lucienne Peiry 1996 in Lausanne als Kunsthistorikerin promoviert. 2001 übernahm sie als Nachfolgerin von Michel Thévoz die Direktion der Collection de l'Art Brut in Lausanne. Seit 2012 organisiert sie im In- und Ausland Ausstellungen und Konferenzen zum Thema «Art Brut». (SDA)

Publiziert am 22.09.2015 | Aktualisiert am 22.09.2015
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden