Hund alleine zu Hause Was treibt er? Das hier!

Dieser Schäferhund hat sturmfrei. Um zu sehen, wie er seine Zeit nutzt, hat Herrchen ihm eine GoPro verpasst. Beobachten Sie mit.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Vegan, laktosefrei und kalorienarm Kinderärzte warnen vor Diäten-Hype
2 Nintendos neue Konsole 14 Fragen und Antworten zur Switch
3 Die neuen Fitness-Trends Pilates + Boxing = Piloxing

Life

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
17 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden
teilen

3 Kommentare
  • Vreni  Huber , via Facebook 23.04.2015
    Gabriela Korner, der Meinung bin ich nicht, wenn der Hund gut bewegt ist 1 - 2 Std. !! so kann man ihn ruhig bis 6 Stunden zu Hause lasse, das ist nur Erziehungssache und Gewohnheit. Dieser Hund war nicht gestresst sonst würde er nonstop bellen. Er dasrf doch umherlaufen und schauen ob wer kommt.Glaube kaum das ein Hund 2,5 Std. ruhig auf seinem Platz liegt, ausser Er schläft.
  • gabriela  korner 22.04.2015
    dieser hund hat eindeutig stress und ist nicht gerne alleine zuhause. daher laüft er x mal runter und rauf. einen hund sollte man sowieso,wenn überhaupt nie länger als 2.5 std alleine lassen. er hat kein zeitgefühl und weiss nicht ob und wann er seine menschen wieder sieht. oder ob er wieder abgeholt wird!!
  • Mario  Basler 22.04.2015
    Fazit: Er macht es sich gemütlich und freut sich auf die Heimkehr der Besitzer. Leichte voyeuristische Tendenzen zeigt er auch zu Beginn, als er immer wieder aus dem Fenster in den gegenüber liegenden Wohnblock linst. Wahrscheinlich hat sich gerade eine neue Pudeldame vis-à-vis nackig unter die Dusche gestellt. Grins