Vorschau: «Uncharted 4 – A Thief’s End» Schatzjäger im Duell mit dem Panzerwagen

Schatzjäger Nathan Drake wills nochmals wissen. In seinem voraussichtlich letzten Abenteuer ist er einer legendären Piratenstadt auf der Spur. Wir haben an der Gamescom eine längere Action-Szene des Spiels angeschaut.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Ab März auf noch mehr Handys Super Mario erobert jetzt auch Android
2 Nintendos neue Konsole 14 Fragen und Antworten zur Switch
3 Nintendo Switch ab 3. März 2017 «Zelda» zum Start, «Mario» im Herbst

Games

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden

«Uncharted 4 – A Thief's End» für PS4 bei Digitec vorbestellen (77 Franken)

Übersicht
Eigentlich hat sich Nathan Drake mit seiner Frau Elena zur Ruhe gesetzt. Doch eines Tages taucht sein längst verstorben geglaubter Bruder Sam auf und bittet um seine Hilfe bei einer Schatzsuche. Bald machen sich die beiden Brüder auf, um die legendäre Piratenstadt Libertatia zu suchen, die sich irgendwo auf Madagaskar befinden soll. Doch schon bald wollen auch einige böse Buben das Geheimnis des Standorts lüften – und die meinen es ernst. So blasen sie schon mal mit einem Panzerwagen inklusive auf dem Dach montierten Geschütz zur Jagd.

Gameplay  
Die Demo beginnt mit Nathan und seinem alten Kumpel Sully, die aus einer unterirdischen Katakombe durch eine Tür direkt in das bunte Treiben einer mediterranen Stadt geraten. Bereits ein erster Ausblick von einem erhöhten Punkt über die umliegende Landschaft aufs Meer hinaus zeigt die gewaltige Grafik. Die Umgebung ist auch in der Entfernung noch höchst detailliert. Zudem treiben sich unzählige Passanten auf den Strassen und Gassen herum, die realistisch reagieren, wenn sich die beiden Helden durch die Menschenmenge drücken.

Doch mit der Ruhe ist es bald vorbei. Schon bald eröffnen noch unbekannte Gegner das Feuer auf die beiden Helden. Während die Zivilisten in Sicherheit fliehen, liefern sich Nathan und sein Begleiter Sully ein Feuergefecht mit den Feinden. Dabei kann unser Held hinter Marktständen in Deckung gehen. Allerdings können die Holzkonstruktionen unter dem Kugelhagel schnell zusammenbrechen. Beeindruckend ist dabei das Schadensmodell. So splittert das Holz tatsächlich dort weg, wo die Kugeln einschlagen. Auf diese Weise fliegt permanent etwas durch die Luft. Kombiniert mit dem Rauch aus den Pistolen wirkt das Geschehen auf dem Bildschirm äusserst dynamisch.

Kurze Zeit später nimmt ein Panzerwagen unsere Helden ins Visier. Dank einer Flucht über Häuser und Dächer gelangen die beiden Freunde zu ihrem Jeep, mit dem sie zum Leuchtturm wollen. Allerdings nimmt sie der Panzerwagen bei der rasanten Fahrt durch die Stadt immer wieder ins Visier und auch eine wegen Bauarbeiten geschlossene Strasse stellt sich ihnen als Hindernis in den Weg. Hier ist die Inszenierung äusserst spektakulär, wobei Sully und Drake im Jeep immer noch für faule Sprüche zu haben sind.

In weiteren Szenen rutscht Nathan im Höllentempo über den Boden, während er sich an einem Seil festhält, das von einem Kranwagen gezogen wird. Oder er springt über fahrende Autos, um dort die bösen Buben auszuschalten. Nach einer wilden Töffverfolgungsjagd überschlägt sich schliesslich der Panzerwagen, womit die über zehnminütige Action-Szene endet. Zum Schluss der Präsentation folgt noch eine Szene, bei der Nathans jetzige Frau Elena Fisher den Plänen des Brüderpaars auf die Schliche kommt und ziemlich angefressen ist, da sie bisher offenbar nicht eingeweiht war.

Publiziert am 08.09.2015 | Aktualisiert am 08.09.2015

Fazit

Intensive Actionszenen sind das Markenzeichen der «Uncharted»-Serie. Man erinnere sich nur an die Zugszenen aus dem zweiten und den Absturz im Transportflieger aus dem dritten Teil. «Uncharted 4 – A Thief’s End» scheint seinen Vorgängern in nichts nachzustehen. Das Game profitiert nicht nur optisch von der PS4, auch das Schadensmodell und die Effekte wirken nochmals massiv verbessert. Auch dank dem raffinierten Szenario mit der Piratenstadt Libertatia steht uns im nächsten Jahr ein absolutes Highlight bevor. Erscheinen soll «Uncharted 4 – A Thief’s End» am 19. März 2016 für die PS4.

Weitere Previews

Sword Coast Legends (Video) – 20.10.15
Assassin's Creed – Syndicate (Video) – 23.10.15
Halo 5 – Guardians – 27.10.15
Anno 2205 – 3.11.15
Need for Speed (Video) – 5.11.15
Fallout 4 (Video) – 10.11.15
Rise of the Tomb Raider (Video) – 13.11.15
Star Wars – Battlefront (Video) – 19.11.15
Rainbow Six Siege (Video) – 1.12.15
Just Cause 3 (Video) – 1.12.15
Fable Legends – 2015
The Division (Video) – 8.3.16
Hitman (Video) – 11.3.16
Uncharted 4 – A Thief's End (Video) – 19.3.16
Dark Souls 3 (Video) – April 2016
Mafia 3 (Video) – 2016
Total War – Warhammer (Video) – 2016
Ghost Recon – Wildlands – 2016
For Honor – 2016

teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS