Vorschau: «Quantum Break» Hier schreibt der Gamer das Drehbuch

Während wir bisher zu «Quantum Break» nur Game-Ausschnitte zu sehen bekamen, zeigten die Entwickler nun auch erste Szenen aus der begleiteten TV-Serie. Mit dabei sind Dominic Monaghan («Herr der Ringe») und Lance Reddick («Fringe»).

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 «Halo Wars 2» angespielt Strategie und Action perfekt abgemischt
2 Vorschau 17: Nioh Knackige Fights im Japan des 16. Jahrhunderts
3 Ab März auf noch mehr Handys Super Mario erobert jetzt auch Android

Games

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden

Übersicht
Das Shooter «Quantum Break» kommt von den «Max Payne»-Machern und ist ihr bisher sicher ambitioniertestes Projekt. Die Story dreht sich um ein schiefgegangenes Zeitreise-Experiment. Seit diesem ist Jack Joyce mit seinen aussergewöhnlichen Fähigkeiten der einzige, der das Ende der Zeit verhindern kann. Ihm gegenüber steht Paul Serene mit seiner Organisation Monarch, der ganz eigene Pläne verfolgt.

Gameplay
Grundsätzlich ist «Quantum Break» ein Shooter, allerdings einer mit sehr viel raffiniertem Beigemüse. Jack kann zum Beispiel verschiedene Fertigkeiten im Kampf einsetzen. So hält er die Zeit an, um geschützt von Deckung zu Deckung zu gelangen. Oder er friert für kurze Zeit einen Gegner ein, um ihn einfacher aufs Korn nehmen zu können oder eine feindliche Gewehrsalve abzufangen. Einige der feindlichen Monarch-Soldaten sind allerdings dank eines auf dem Rücken angebrachten Apparats vor fremden Einflüssen geschützt. Hier kann aber Jack durch ein Sprintmanöver hinter die Feinde gelangen und von dort aus das Gerät zerstören.

play

 

Mit sogenannten Zeitbrüchen beginnt auch die Umgebung manchmal völlig unvermittelt, stillzustehen oder für kurze Zeit vor und zurück zu «spulen». Wenn Jack zum Beispiel unter einem herunterfallenden Container durch soll, muss man sich das Timing merken, damit man nicht erschlagen wird. Ab und zu sind die Zeitbrüche auch völlig unberrechenbar, so dass schnelle Reaktion gefragt ist.

Grandios ist die Inszenierung: Rund um die Zeitmanipulationen gehen Wellen durch den Boden, und die Luft sieht aus, als würde sie aus Scherben bestehen. Auch die Story macht sich die Thematik des Spiels zu Nutze. So zeigt zum Beispiel eine längere und von Jack frei begehbare Zeitraffersequenz, wie die allererste Zeitmaschine in einem riesigen Fabrikgebäude aufgebaut wird.

play

 

Apropos Story: Zwischen den fünf Kapiteln des Spiels sind vier Episoden einer TV-Serie zu sehen. Diese erzählt die Geschichte aus der Sicht der Schurken und kann mit einer soliden Besetzung aufwarten. Dominic Monaghan kennt man als Merry Pippin aus den «Herr der Ringe»-Filmen, Lance Reddick als Phillip Broyles aus der Science-Fiction-Serie «Fringe».

Jede Episode dauert zwischen 18 und 22 Minuten. Die ungenaue Zeitangabe rührt daher, weil Jacks Entscheidungen im Spiel einen direkten EInfluss darauf haben, welche Szenen der TV-Serie gezeigt werden. Im einen Fall lassen die Monarch-Typen eine Zeugin kaltblütig umbringen, im anderen lassen sie sie laufen. Teilweise sind sogar die gleichen Szenen zu sehen. Während in der Serie die Schurken urplötzlich keine Waffen mehr in den Händen halten, erfährt man im Spiel, dass Jack sie ihnen während eines Zeitstillstands abgenommen hat.

play
Publiziert am 18.08.2015 | Aktualisiert am 18.08.2015

Fazit

Während Serien und Games bisher keine grossartige Verbindung waren, hat «Quantum Break» massig Potenzial. Dies liegt nicht nur an der hervorragenden Besetzung, sondern auch daran, dass die beiden Elemente auf raffinierte Art kombiniert werden. Kommt dazu, dass auch die Inszenierung des Spiels mit der effektreichen Grafik überzeugt. Ob zum Schluss auch die Story zu packen vermag, erfahren wir am 5. April 2015, wenn das Spiel für die Xbox One erscheint.

Weitere Previews

Sword Coast Legends (Video) – 20.10.15
Assassin's Creed – Syndicate (Video) – 23.10.15
Halo 5 – Guardians – 27.10.15
Anno 2205 – 3.11.15
Need for Speed (Video) – 5.11.15
Fallout 4 (Video) – 10.11.15
Rise of the Tomb Raider (Video) – 13.11.15
Star Wars – Battlefront (Video) – 19.11.15
Rainbow Six Siege (Video) – 1.12.15
Just Cause 3 (Video) – 1.12.15
Fable Legends – 2015
The Division (Video) – 8.3.16
Hitman (Video) – 11.3.16
Uncharted 4 – A Thief's End (Video) – 19.3.16
Dark Souls 3 (Video) – April 2016
Mafia 3 (Video) – 2016
Total War – Warhammer (Video) – 2016
Ghost Recon – Wildlands – 2016
For Honor – 2016

teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS