Happy Birthday, Pac-Man! Der gelbe Vielfrass wird 35

Wer hat das kultige Videogame nicht schon gespielt? Die japanische Erfindung beeinflusste nicht nur unsere Jugend, sondern inspirierte auch Designer zu ausgefallenen Kleidern, Büromaterial und vielem mehr.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 «Halo Wars 2» angespielt Strategie und Action perfekt abgemischt
2 Ab März auf noch mehr Handys Super Mario erobert jetzt auch Android
3 Nintendos neue Konsole 14 Fragen und Antworten zur Switch

Games

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
23 shares
Fehler
Melden

Das japanische Video-Game Pac-Man wird heute 35 Jahre alt. Zu diesem Anlass wird auf der ganzen Welt gefeiert: In Tokio (Geburtsstadt des Arcade-Helden) versucht eine riesige Menschenmenge, den gelben Vielfrass nachzubilden; die Briten schiessen einen Pac-Man ins All, mit einer Kamera ausgerüstet; und in Berlin kann man sich in einem echten Labyrinth selbst als Game-Figur fühlen.

Am 30. Juli feiert in der Deutschschweiz der Pac-Man-Film «Pixels» (mit Adam Sandler, 48, u. a.) Premiere. Die Form des Game-Helden ist dem japanischen Symbol für «Mund» nachempfunden und der Name lehnt sich dem Schmatzgeräusch «paku-paku» an.

Ursprünglich sollte das Game Puck-Man heissen. Doch aus Angst, dass der Anfangsbuchstabe auf den Spielautomaten mit einem F überschrieben werden könnte, ging man auf Nummer sicher. Die niedliche Optik des Spiels wurde gewählt, weil damit auch Frauen zum Gamen gebracht werden sollten.

Publiziert am 22.05.2015 | Aktualisiert am 22.05.2015
teilen
teilen
23 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS