Game gegen Game Im Kampf mit Drachen und Aliens

Während Drew in «Scalebound» von einem Drachen begleitet wird, muss der Commander in «Xcom 2» die Erde von einer Alien-Besatzung befreien.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Nintendos neue Konsole 14 Fragen und Antworten zur Switch
2 Nintendo Switch ab 3. März 2017 «Zelda» zum Start, «Mario» im Herbst
3 Vorschau 17: Torment – Tides of Numenera Das perfekte Spiel für...

Games

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Scalebound

 

Darum gehts: Das Action-Rollenspiel kommt von den Japanern von Platinum Games, die bereits mit «Bayonetta» für Furore sorgten. In «Scalebound» wird der junge Drew in die Parallel-Welt Draconis versetzt. Dort unterstützt ihn der Drache Thuban auf seinen gefährlichen Abenteuern. Neben verschiedenen Waffen wie Schwertern oder Pfeil und Bogen bringt Drew auch seinen mutierten Drachenarm zum Einsatz. Mit diesem feuert er Energiegeschosse auf seine Gegner oder heilt seinen Drachebegleiter. Wie in «Dragon’s Dogma» kann der Held an besonders grossen Gegnern hochklettern, um sie an ihren empfindlichen Stellen zu treffen.

News zum Spiel: Die Idee zum Spiel entstand bei der Gründung von Platinum Games im Jahr 2006. Damals war die Heldin noch ein kleines Mädchen, die verschiedene Dinosaurier steuern konnte. Allerdings fand man für diese Idee keine Abnehmer, so dass man zuerst «Bayonetta» und «The Wonderful 101» fertigstellte.

Für Xbox One, ab Herbst 2016, ab 16 Jahren

Xcom 2

 

Darum gehts: Was wäre passiert, wenn die Menschheit in «Xcom – Enemy Unknown» verloren hätte? Dieser Frage geht der zweite Teil der Strategie-Reihe nach. Der spielt 20 Jahre nach dem Vorgänger, und die Aliens haben inzwischen die Herrschaft auf der Erde übernommen. Allerdings gibt es eine Widerstandsgruppe, die den Commander aus dem Tiefschlaf erweckt. So liegt es am Spieler, die «Xcom» neu aufzubauen. Dabei kommt es wieder zu komplexen, rundenbasierten Gefechten. Neu werden die Karten zufällig generiert, so dass sich jeder Durchgang etwas anders spielt.

News zum Spiel: Auch zufallsbasierte Ereignisse haben den Weg ins Spiel gefunden. In diesen «Dark Events» gilt es, eine Organisation, die mit den Aliens kooperiert, aufzuhalten. Ansonsten erhalten die Gegner in zukünftigen Einsätzen einen Vorteil.

Für PC, ab 5. Februar 2016, ab 18 Jahren

Welches Spiel wird besser»

  • 48,8% Scalebound
  • 51,2% Xcom 2
 

Publiziert am 15.12.2015 | Aktualisiert am 15.12.2015
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden