Game gegen Game Geboren und gestorben für den Kampf

Während in «Battleborn» 25 Helden zur Auswahl stehen, wird man in den ersten Spielstunden von «Dark Souls 3» wohl ebensoviele Tode sterben.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Ab März auf noch mehr Handys Super Mario erobert jetzt auch Android
2 Nintendos neue Konsole 14 Fragen und Antworten zur Switch
3 Nintendo Switch ab 3. März 2017 «Zelda» zum Start, «Mario» im Herbst

Games

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Battleborn

 

Darum gehts: Im von den Entwicklern als Hero-Shooter bezeichneten«Battleborn» dürfen die Spieler mit 25 verschiedenen Figuren in die Schlacht ziehen. Während der einzelnen Abschnitte steigen die Helden in schneller Abfolge im Level auf, wobei man sich jeweils für eine von zwei zur Wahl stehenden Fertigkeiten entscheiden darf. Allerdings werden diese nach jedem Einsatz wieder zurückgesetzt. Im Verlaufe des Spiels lassen sich aber weitere zusätzliche Fertigkeiten freischalten und die entsprechenden Figuren permanent verstärken. Während man die Kampagne alleine oder zu viert durchspielt, bietet das Game auch heisse Multiplayer-Gefechte, in denen die gleichen Regeln gelten.

News zum Spiel: Die aus Texas stammende Entwicklerfirma Gearbox Software hat nun in Quebec ein zweites Studio eröffnet. Da man im Heimstudio bereits an «Battleborn» und «Borderlands 3» arbeitet, könnte dies ein Hinweis sein, dass man demnächst ein neues «Brothers in Arms» in Angriff nimmt oder der gute Duke Nukem endlich wieder ein anständiges Spiel spendiert bekommt.

Für PC, PS4 und Xbox One, ab 3. Mai 2016, ab 16 Jahren


«Battleborn» für PC bei Digitec vorbestellen (54.90 Franken)
«Battleborn» für PS4 bei Digitec vorbestellen (69 Franken)
«Battleborn» für Xbox One bei Digitec vorbestellen (69 Franken)

Dark Souls 3

 

Darum gehts: Das Hardcore-Rollenspiel geht in die nächste Runde und wartet mit einigen Änderungen auf. Zum einen sind die Kämpfe um einiges temporeicher als in bisherigen Ausgaben. Zum anderen besitzt jede Waffe eine zusätzliche alternative Attacke, die man für kurze Zeit aufladen muss. Dafür kann der Held dann mit dem Langschwert feindliche Schilder wegschlagen oder mit zwei Säbeln einen Wirbelangriff ausführen. Ob das Spiel so etwas einfacher wird, muss sich aber erst noch zeigen. Zumindest bei der ersten Anspiel-Demo haben wir wieder regelmässig ins Gras gebissen, was vom Game durchaus gewollt ist.

News zum Spiel: Passend zum Spiel soll im April ein begleitender Comic-Band mit dem simplen Titel «Dark Souls» erscheinen.

Für PC, PS4 und Xbox One, ab 12. April 2016, ab 18 Jahren


«Dark Souls 3» für PC bei Digitec vorbestellen (62 Franken)
«Dark Souls 3» für PS4 bei Digitec vorbestellen (72 Franken)
«Dark Souls 3» für Xbox One bei Digitec vorbestellen (72 Franken)

Welches Game wird besser?»

  • 33,9% Battleborn
  • 66,1% Dark Souls 3


 

Publiziert am 03.02.2016 | Aktualisiert am 03.02.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden