Game gegen Game Doppelter Aufbruch in den Weltraum

Während die Welt von «Xenoblade Chronicles X» fünfmal grösser ist als im Vorgänger, bereisen die Spieler in «No Man's Sky» ein ganzes Universum.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Nintendos neue Konsole 14 Fragen und Antworten zur Switch
2 Nintendo Switch ab 3. März 2017 «Zelda» zum Start, «Mario» im Herbst
3 Vorschau 17: Torment – Tides of Numenera Das perfekte Spiel für...

Games

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden
Xenoblade Chronicles X

Xenoblade Chronicles X

Darum gehts: «Xenoblade Chronicles» ist eines der besten Rollenspiele für die Wii. Nun erscheint der nächste Teil für die Nachfolge-Konsole. Die Story dreht sich um zwei Alien-Rassen, die eine riesige Schlacht in der Nähe der Erde ausfechten. Grosse Teile unseres Planeten werden dabei aufgrund von Kollateralschäden zerstört. Die übriggebliebenen Menschen fliehen in riesigen interstellaren Archen. Eine von ihnen landet auf dem Planeten Mira. Dieser gestaltet sich im Spiel als offene Welt, die es zu Fuss oder mit Hilfe eines Roboters, der sich mal in ein Motorrad, mal in einen Panzer verwandelt, zu erkunden gilt.

News zum Spiel: Die Welt des Games ist im Vergleich zum schon recht umfangreichen Vorgänger rund fünf Mal grösser. Zudem soll ein vollständiger Durchgang inklusive aller Nebenmissionen rund 300 Stunden dauern.

Für Wii U, ab 2015, ab 12 Jahren

No Man's Sky

No Man’s Sky

Darum gehts: Im Weltraum-Game bereisen die Spieler mit einem Raumschiff ein riesiges Universum. Das Ziel: nach rund 100 Stunden den Mittelpunkt zu erreichen. Die ganze Welt wird dabei aufgrund von festgelegten Parametern zufällig generiert. Das Game ist so riesig, dass es reiner Zufall ist, wenn sich zwei Spieler begegnen, obwohl alle im gleichen Universum herumdüsen. Trotzdem ist der Weltraum nicht leer. So trifft man wiederholt auf andere Schiffe, und auch die Planeten werden von ebenfalls zufallsgenerierten Tieren oder Drohnen bewohnt.

News zum Spiel: Gemäss Haupt-Entwickler Sean Murray – der früher an der «Burnout»-Reihe gearbeitet hat – soll es möglich sein, das Game zu beenden, ohne nur ein fremdes Raumschiff zerstört oder ein Tier getötet zu haben.

Für PC und PS4, ab 2015

The Legend of Zelda Wii U

Auf diese Spiele warten unsere Leser

In der Rangliste sind alle Spiele gelistet, die mindestens zwei Mal bei «Game gegen Game» angetreten sind. Für die Platzierung sind die Voting-Resultate ausschlaggebend. Somit zeigt die Tabelle, welche Spiele bei unseren Leser am angesagtesten sind. In der Klammer sind die Anzahl Teilnahmen, der durchschnittliche Prozentwert der Votings und der Releasetermin angegeben. Erschienene Spiele fallen aus der Liste.


1. Mafia 3 (3 / 64,3 / 7. Oktober 2016)
2. Kingdom Come Deliverance (2 / 59,8 / 2017)
3. Horizon Zero Dawn (2 / 57,2 / 1. März 2017)
4. No Man's Sky (3 / 54,8 / 10. August 2016)
5. Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands (3 / 51,3 / 2016)
6. Mirror's Edge Catalyst (3 / 40,0 / 9. Juni 2016)

teilen

Welches Spiel wird besser?»

  • 44,5% Xenoblade Chronicles X
  • 55,5% No Man's Sky