Game gegen Game Ballern im All und schleichen in England

Während die «Call of Duty»-Reihe mit Infinite Warfare in den Weltraum abhebt, schleichen sich die beiden Helden von «Dishonored 2» wieder durchs viktorianische England.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Ab März auf noch mehr Handys Super Mario erobert jetzt auch Android
2 Nintendos neue Konsole 14 Fragen und Antworten zur Switch
3 Nintendo Switch ab 3. März 2017 «Zelda» zum Start, «Mario» im Herbst

Games

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Call of Duty – Infinite Warfare

Trailer zu «Call of Duty – Infinite Warfare»
 

Darum gehts: In der fernen Zukunft gründen die Menschen Kolonien auf anderen Planeten. Das hält sie jedoch nicht davon ab, gegeneinander Krieg zu führen. Captain Nick Reyes muss sowohl auf der Erde als auch im Weltall die rebellische Settlement Defense Force niederschlagen. Zum ersten Mal in der «Call of Duty»-Reihe gibt es Raumschiff-Kämpfe und Schiessereien bei fehlender Schwerkraft. Auch der Spielverlauf scheint etwas offener zu sein. So gibt es nun einen Missionshub, in dem sich abseits der Hauptstory auch Nebenaufgaben abholen lassen. Flug- und Bodengameplay sollen dabei nahtlos ineinander übergehen.

News zum Spiel: Vielen Spielern hat der erste Trailer zum Game nicht gefallen. So ist dieser auf Youtube inzwischen das zweitmeistgehasste Video aller Zeiten. Nur Justin Bieber ist in dieser Kategorie noch erfolgreicher.

Für PC, PS4 und Xbox One, ab 4. November 2016, ab 18 Jahren

«Call of Duty – Infinite Warfare» vorbestellen

«Call of Duty – Infinite Warfare» für PC bei Digitec vorbestellen (64 Franken)
«Call of Duty – Infinite Warfare» für PS4 bei Digitec vorbestellen (74 Franken)
«Call of Duty – Infinite Warfare» für Xbox One bei Digitec vorbestellen (74 Franken)

Dishonored 2

Darum gehts: 15 Jahre nach der Pest in der viktorianischen Stadt Dunwall wird Kaiserin Emily Kaldwin entthront und muss in den Untergrund gehen. Um ihre Macht zurückzubekommen, lässt sie sich zur Assassinin ausbilden. Im Nachfolger zum Schleich-Shooter «Dishonored» stehen sowohl Emily Kaldwin als auch der Protagonist des ersten Teils, der Leibwächter Corvo Attano, als spielbare Figuren zur Verfügung. Beide absolvieren die gleichen Missionen, allerdings auf unterschiedliche Art und Weise. Dabei können die Protagonisten wie im ersten Teil auf übersinnliche Fähigkeiten zurückgreifen.

News zu Spiel: Bei der englischen Vertonung kann «Dishonored 2» mit einer Starbesetzung aufwarten. So leihen etwa Vincent D’Onofrio, Rosaria Dawson (beide «Marvel’s Daredevil»), Sam Rockwell («Moon») und Pedro Pascal («Game of Thrones») den Figuren ihre Stimme.

Für PC, PS4 und Xbox One, ab 11. November 2016, ab 18 Jahren

«Dishonored 2» vorbestellen

«Dishonored 2» für PC bei Digitec vorbestellen (62 Franken)
«Dishonored 2» für PS4 bei Digitec vorbestellen (72 Franken)
«Dishonored 2» für Xbox One bei Digitec vorbestellen (72 Franken)

Welches Spiel wird besser?»

  • 26,2% Call of Duty – Infinite Warfare
  • 73,8% Dishonored 2
Publiziert am 30.05.2016 | Aktualisiert am 30.05.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden