Game gegen Game Auf der Suche nach Kristallen und der Zeit

Während sich in «Final Fantasy 15» ein halber Hofstaat aufmacht, um einen gestohlenen Kristall zu finden, muss Jack Joyce in «Quantum Break» die Konsequenzen eines gescheiterten Zeitreise-Experiments ausbaden.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Ab März auf noch mehr Handys Super Mario erobert jetzt auch Android
2 Nintendos neue Konsole 14 Fragen und Antworten zur Switch
3 Nintendo Switch ab 3. März 2017 «Zelda» zum Start, «Mario» im Herbst

Games

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden

Final Fantasy 15

 

Darum gehts: Eigentlich sollte das Game «Final Fantasy vs 13» heissen, bekam dann aber beim Wechsel von der PS3 auf die PS4 eine eigene Nummer. «Final Fantasy 15» ist düsterer als andere Ausgaben und spielt in einer weniger magisch angehauchten Welt. Die Kämpfe sind dabei actionreicher als früher. Einzige spielbare Figur ist Kronprinz Noctis, der versucht mit seinen drei Kumpels die Welt vor der drohenden ewigen Dunkelheit zu retten. Das Game spielt in einer offenen und modern anmutenden Welt. Die Helden sind darin auch mal mit dem Auto unterwegs und lösen – eher untypisch für die Serie – auch jede Menge Nebenmissionen.

News zum Spiel: Neben der bereits veröffentlichten «Episode Duscae» soll es zu einem unbekannten Zeitpunkt noch eine zweite Demo zum Spiel geben. Dafür schliessen die Entwickler ein Sequel in Form eines «Final Fantasy 15-2» aus. Im Gegensatz zum 10. und 13. Teil der Reihe.

Für PS4 und Xbox One, ab 2016, ab 16 Jahren

Quantum Break

 

Darum gehts: Im neuen Game der «Alan Wake»-Macher geht ein Zeitreise-Experiment schief. Für den Protagonisten Jack Joyce hat dies zur Folge, dass er die Welt um sich herum «anhalten» kann. Der Bösewicht Paul Serene kann dafür einen Blick in die Zukunft werfen. Der Shooter ist in fünf Kapitel unterteilt, die mit vier rund 20-minütigen Episoden einer Serie mit realen Schauspielern unterbrochen wird. Witzig: Je nach den Ereignissen im Game gibt es auch in der Serie andere Szenen zu sehen. Mit dabei sind unter anderem Dominic Monaghan («Herr der Ringe») und Lance Reddick («Fringe»).

News zum Spiel: Obwohl das Game erst im April erscheint, steht die Entwicklung kurz vor dem Abschluss. So sind nun auch alle Zwischensequenzen fertig. Damit bleibt bis zum Release noch eine Menge Zeit, um Bugs zu finden und falls nötig noch etwas am Gameplay zu feilen.

Für Xbox One, ab 5. April 2016, ab 16 Jahren

Welches Spiel wird besser?»

  • 45,1% Final Fantasy 15
  • 54,9% Quantum Break

 

Publiziert am 30.11.2015 | Aktualisiert am 30.11.2015
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden