Game gegen Game Auf der Jagd nach Schätzen und Monstern

Während Nathan Drake in «Uncharted 4 – A Thief’s End» eine mystische Piratenstadt finden will, muss der Held in «Dark Souls 3» wieder knüppelharte Kämpfe überstehen.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Ab März auf noch mehr Handys Super Mario erobert jetzt auch Android
2 Nintendos neue Konsole 14 Fragen und Antworten zur Switch
3 Nintendo Switch ab 3. März 2017 «Zelda» zum Start, «Mario» im Herbst

Games

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden

Uncharted 4 – A Thief’s End

 

Darum gehts: In seinem neuen Spiel hat sich Nathan Drake eigentlich zur Ruhe gesetzt. Doch eines Tages steht sein älterer Bruder Sam auf der Matte. Zusammen versuchen sie, die legendäre Piratenkolonie Libertatia auf Madagaskar zu finden. Dabei trifft Nathan auf viele böse Buben, mit denen er sich Schiessereien oder heisse Auto-Verfolgungsjagden durch die engen Strassen einer Stadt liefert. Wie in den Vorgängern dürfte auch die Story nicht zu kurz kommen. Zumal «Uncharted 4» der letzte Teil der Reihe sein wird und noch viele Dinge aus den Vorgängern auf eine Auflösung warten.

News zum Spiel: Die Entscheidung, die Reihe mit «Uncharted 4 – A Thief’s End» enden zu lassen, fiel bereits zu Beginn der Entwicklung. Dies hat gemäss Arne Meyer von Herstellerfirma Naughty Dog auch mit dem Sprung auf die PS4 zu tun. So könne man nun die ganze Erfahrung aus den ersten drei Teilen mit der Power der neuen Hardware kombinieren. Deshalb fühle es sich natürlich an, nun von der Reihe Abschied zu nehmen. 

Für PS4, ab 19. März 2016, ab 16 Jahren

 

«Uncharted 4 – A Thief's End» für PS4 bei Digitec vorbestellen (77 Franken)

Dark Souls 3

 

Darum gehts: Wie die Vorgänger versetzt «Dark Souls 3» den Helden in eine trostlose Welt, in der viele gefährliche Monster lauern. Die Kämpfe sind hart und verzeihen keine Fehler – oder man darf sich am letzten besuchten Leuchtfeuer wiederbeleben. Das Spiel ist um einiges schneller als der Vorgänger und hat auch sonst einige Neuerungen zu bieten. Jede Attacke kann für rund eine Sekunde vorbereitet werden, damit sie, je nach Waffe, einen bestimmten Effekt erzielt. Mit dem Langschwert lassen sich die Schilder der Feinde wegschlagen, mit zwei Krummsäbeln vollführt man hingegen einen Wirbelangriff.

News zum Spiel: Obwohl noch kein offizielles Releasedatum bekannt ist, führen nun viele Online-Händler den 12. April 2016 als Starttermin. Von Bandai Namco ist bisher nur bekannt, dass das Game irgendwann im April erscheint.

Für PC, PS4 und Xbox One, ab 12. April 2016, ab 16 Jahren

 

«Dark Souls 3» für PC bei Digitec vorbestellen (62 Franken)
«Dark Souls 3» für PS4 bei Digitec vorbestellen (72 Franken)
«Dark Souls 3» für Xbox One bei Digitec vorbestellen (72 Franken)

Welches Spiel wird besser?»

  • 82,9% Uncharted 4 – A Thief's End
  • 17,1% Dark Souls 3
Publiziert am 16.11.2015 | Aktualisiert am 16.11.2015
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden