Game gegen Game Ab ins Comic-Universum und in den Weltraum

Während sich in «Lego Marvel's Avengers» kleine Männchen als Superhelden ausgeben, gibt es in «No Man's Sky» die grösste Umgebung der Gamegeschichte zu erkunden.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Nintendos neue Konsole 14 Fragen und Antworten zur Switch
2 Nintendo Switch ab 3. März 2017 «Zelda» zum Start, «Mario» im Herbst
3 Vorschau 17: Torment – Tides of Numenera Das perfekte Spiel für...

Games

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden

Lego Marvel’s Avengers

Darum gehts: Die Avengers um Iron Man und Co. kommen als Lego-Männchen zurück auf die grosse Bühne. Das passende Spiel basiert auf satten sechs Filmen, die in den letzten Jahren in die Kinos kamen und aus denen es «verlegoisierte» Szenen zum Nachspielen gibt. Dazu stehen über 200 (!) Figuren zur Verfügung, die nicht nur aus den Filmen, sondern auch aus den Comics stammen. Kombiniert man die richtigen von ihnen miteinander, können sie 800 verschiedene Team-Attacken ausführen. Einzelne Helden besitzen auch verschiedene Formen. So kann man zum Beispiel Iron Man in einen von sechs verschiedenen Hightech-Anzügen stecken.

News zum Spiel: Neben den Filmszenen gibt es im Spiel auch einige offenere Abschnitte wie das Hauptquartier der Organisation Shield oder Teile der US-Hauptstadt Washington zu erkunden.

 

Für alle aktuellen Plattformen, ab 29. Januar 2016, ab 7 Jahren

 

No Man’s Sky

Darum gehts: Alle Spieler in einem Weltraum mit 18 Trillionen zufallsgenerierten Planeten – das ist die vielversprechende Ausgangslage von «No Man’s Sky», in dem die «Einwohner» die gigantische Umgebung sowohl im Raumschiff als auch zu Fuss erkunden können. Eines der Ziele ist es, vom Rand des Alls einen Weg zu finden, um die Mitte zu erreichen. Ansonsten können die Spieler aber tun und lassen, was sie wollen. So kann man etwa den frisch entdecken Planeten und den dort lebenden Kreaturen seinen eigenen Namen geben. Aber auch Upgrades und neue Raumschiffe gibt es im Spiel zu kaufen, um damit für allfällige Gefechte gewappnet zu sein.

News zum Spiel: Nach der Ankündigung an der E3 2014 war es längere Zeit ruhig um das Spiel. Nun scheint die Entwicklung aber auf der Zielgeraden zu sein. So ist der Release für den Juni 2016 geplant. Und zwar gleichzeitig für PS4 und PC.

Für PC und PS4, ab Juni 2016, ab 7 Jahren

Welches Spiel wird besser?»

  • 13,4% Lego Marvel's Avengers
  • 86,6% No Man's Sky

 

Publiziert am 12.01.2016 | Aktualisiert am 12.01.2016
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden