Es ist «Doom», verdammt! Am 13. Mai bricht die Hölle los

Lange mussten wir warten, am 13. Mai 2016 ist es endlich soweit: Die neue Ausgabe des Shooter-Urgesteins «Doom» kommt zu diesem Zeitpunkt in die Läden.

Trailer zu «Doom»

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Ab März auf noch mehr Handys Super Mario erobert jetzt auch Android
2 Nintendos neue Konsole 14 Fragen und Antworten zur Switch
3 Nintendo Switch ab 3. März 2017 «Zelda» zum Start, «Mario» im Herbst

Games

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden

Eigentlich sollte «Doom 4», wie es ursprünglich hiess, bereits vor Jahren erscheinen. Doch das Spiel steckte in der sogenannten Entwickler-Hölle: Nichts ging mehr vorwärts. So verschwand das Game nach der Ankündigung im Jahr 2008 längere Zeit von der Bildfläche. Bis es an der letztjährigen E3 während der Pressekonferenz von Publisher Bethesda Softworks mit einem spektakulären Gameplay-Ausschnitt wieder auftauchte.

Nun besitzt das inzwischen nur noch als «Doom» betitelte Spiel auch einen Starttermin. So soll der Shooter am 13. Mai 2016 – Freitag der 13. also – erscheinen. Zur Ankündigung gibt es auch einen neuen Trailer, der zeigt, wie sich der namenlose Held in Ego-Perspektive durch die Dämonenhorden metzelt – oder von ihnen zerlegt wird. Die neue Ausgabe ist sich seiner Wurzeln durchaus bewusst. So darf man auch hier wieder zur Kettensäge, zur Super Shotgun oder zur Big Fucking Gun 9000 greifen. Und als Gegner kehren Monster wie der Revenant oder der Cyberdemon zurück.

«Doom» erscheint für PC, PS4 und Xbox One. Die Altersfreigabe dürfte – wie unschwer im Trailer zu erkennen ist – wohl bei 18 Jahren liegen. Mindestens.

Publiziert am 05.02.2016 | Aktualisiert am 05.02.2016
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden