Angespielt: «Mad Max» Er ist besser im Auto als zu Fuss unterwegs

Auch wenn Mel Gibson von der grossen Bühne verschwunden ist, lebt der von ihm ursprünglich verkörperte Mad Max weiter. Nach dem Film im Mai kommt im September auch das nach dem Protagonisten benannte Game, dass es an der E3 zum Anspielen gab.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Ab März auf noch mehr Handys Super Mario erobert jetzt auch Android
2 Nintendos neue Konsole 14 Fragen und Antworten zur Switch
3 Nintendo Switch ab 3. März 2017 «Zelda» zum Start, «Mario» im Herbst

Games

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
17 shares
Fehler
Melden

Übersicht
Das Szenario ist aus den Filmen bekannt: Nach einem Atomkrieg hat sich die Welt in eine Wüste verwandelt. Die Ressourcen wie Nahrungsmittel und Benzin sind knapp, und die Überlebenden gehen ohne Skrupel aufeinander los. Im Game wird Max von einer Gang überfallen, seines Autos beraubt und ohne Wasser in der Wüste zurückgelassen. Doch der Held kann sich retten und schwört Rache am Warlord Scrotus, der das Wasteland terrorisiert. Doch zunächst muss eine neue Karre her.

Gameplay
An der E3 konnten wir zwei kurze Abschnitte des Games anspielen. Während des ersten Teils sucht Max in der Umgebung nach Benzin, Metallteilen und anderen Gegenständen, mit denen er dem Motor seines Magnum Opus ein Upgrade spendiert. Die Karre lässt sich in vielen verschiedenen Bereichen ausbauen. Mit einem besseren Kühlergrill verursacht sie zum Beispiel mehr Schaden, wenn Max frontal in das Fahrzeug eines Gegners kracht. Allerdings haben die Ausrüstungteile auch einen Einfluss auf die Fahrphysik. Heisst: Je schwerer die Teile sind, desto langsamer wird das Auto.

play

 

Die wichtigste Waffe ist die Harpune. Mit dieser kann Max verschlossene Türen in der Umgebung aus der Angel heben. Im Kampf gegen andere Vehikel lässt sich das Game in Zeitlupe versetzen und dann aus der Ego-Perspektive auf das gegnerische Fahrzeug zielen. Beim Anspielen müssen wir so einen feindlichen Konvoi aufhalten. Dabei zerrt Max mit der Harpune Gegner von den Geschützpositionen auf Pick-ups. Oder er setzt mit einem gekonnten Schuss auf eines der Räder gleich das ganze Fahrzeug ausser Gefecht. Kommen die feindlichen Autos in den Nahkampf, lassen sie sich mit gezielten Feuerstössen aus dem Flammenwerfer ausschalten – inklusive spektakulärer Explosion.

play

 

Der zweite Teil der Demo zeigt schliesslich eine kurze Nahkampf-Szene, wobei hier das für «Warner Bros»-Spiele typische System zum Einsatz kommt. Wie bereits in «Batman – Arkham City» oder in «Middle-Earth – Shadow of Mordor» springt Max mit den Angriffstasten zwischen den Gegnern hin und her. Dabei verpasst er ihnen wahlweise einen von zwei unterschiedlich starken Fausthieben oder einen der begrenzten Schüsse aus der Schrotflinte. Setzt einer der Feinde zum Angriff an, leuchtet ein Symbol über seinem Kopf, das anzeigt, dass es sofort die Verteidigungstaste zu drücken gilt. Auch wenn die Kämpfe brutal dargestellt werden, sind hier spielerisch keine grossen Innovationen zu erwarten. Mit einem Speerwurf, der einen feindlichen Benzintank in die Luft jagte, endete schliesslich der kurze Abschnitt.

Publiziert am 08.07.2015 | Aktualisiert am 08.07.2015

Fazit

Während die Faustkämpfe nach einem altbekannten Schema über die Bühne gehen, sind es vor allem die actionreichen Autogefechte, weswegen wir uns auf das Game freuen. Kommt dazu, dass die Inszenierung äusserst spektakulär mit vielen Effekten und Explosionen daherkommt. Allerdings bleibt die Frage, wie lange es geht, bis die Wüste als Schauplatz etwas eintönig wirkt, oder ob man sich hier die Mühe gegeben hat, auch mal etwas andere Umgebungen ins Spiel einzubauen. Erscheinen soll das Spiel am 3. September für PC, PS4 und Xbox One.

Weitere Previews

Sword Coast Legends (Video) – 20.10.15
Assassin's Creed – Syndicate (Video) – 23.10.15
Halo 5 – Guardians – 27.10.15
Anno 2205 – 3.11.15
Need for Speed (Video) – 5.11.15
Fallout 4 (Video) – 10.11.15
Rise of the Tomb Raider (Video) – 13.11.15
Star Wars – Battlefront (Video) – 19.11.15
Rainbow Six Siege (Video) – 1.12.15
Just Cause 3 (Video) – 1.12.15
Fable Legends – 2015
The Division (Video) – 8.3.16
Hitman (Video) – 11.3.16
Uncharted 4 – A Thief's End (Video) – 19.3.16
Dark Souls 3 (Video) – April 2016
Mafia 3 (Video) – 2016
Total War – Warhammer (Video) – 2016
Ghost Recon – Wildlands – 2016
For Honor – 2016

teilen
teilen
17 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS