Sprüngli-CEO Tomas Prenosil im Interview Alles rosa oder was?

ZÜRICH - Der erste rosarote Osterhase der Confiserie Sprüngli heisst Nico, besteht aus weisser Schokolade und mehr als vier Prozent Himbeeren. Tomas Prenosil erzählt, wie es zum bunten Familienzuwachs kam.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Weinempfehlung Der Duft von Rosen und Veilchen
2 Parker und die Schweiz Nischenprodukte für Wiederholungs-Täter
3 Leckeres Fleisch-Rezept Tatar vom Rindsfilet auf Speckrösti

Essen & Trinken

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
8 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden
Prenosil_Tomas_2 (1).jpg play

Wie ist der rosa Hase entstanden?
Sprüngli CEO Tomas Prenosil: Unsere Hasenfamilie bekam mit dem Charmeur Nico 2015 Nachwuchs. Dieses Jahr gibt es neuen Osterhasen zum ersten Mal in der Geschmacksrichtung Himbeere. Die Idee ist im Entwicklungs-Team unter meiner Führung entstanden. An der Rezeptur getüftelt hat Chef Chocolatier Sepp Fässler.

Braucht es für einen neuen Hasen auch neues Werkzeug?
Es brauchte neue Giessformen in zwei neuen Grössen. Zunächst arbeitet man mit 3D-Visualisierungen, bevor man eine Einzelmusterform herstellt. So wird die Machbarkeit getestet und nach der Abnahme werden dann schlussendlich die definitiven Giessformen hergestellt.

Wie lange dauert die Entwicklung – von der Idee bis zur Umsetzung?
Die Lancierung eines neuen Osterhasen ist ein längeres Projekt. Eine neue Hasengiessform zu entwickeln benötigt einerseits viel technisches Know-how, andererseits ist auch Kreativität gefragt. Der Osterhase Nico entstand über den Zeitraum von zwei Jahren. Sein Aussehen ist inspiriert vom Feldhasen, der bekannt ist für seine grossen Ohren und eine eher schlanke Form. Neben einem unverkennbaren Blick ist vor allem seine aufrechte Position besonders. Die meisten Osterhasen aus Schokolade sitzen auf vier Beinen.

Was ist drin?
Weisse Schokolade verfeinert mit echter Vanille, Kakaobutter, Schweizer Milch kombiniert mit Himbeerstückchen.

life_auf_favorit1.jpg play
Neu: Osterhase Nico Himbeere, 100 gr für 12 Franken bei Sprüngli. ZVG von Sprüngli

Sind diese Himbeeren echt?
Ja. Bei uns kommt der Geschmack ausschliesslich aus natürlichen Zutaten. Auch bei Nico haben wir auf künstliche Aromastoffe und Farbstoffe, sowie Konservierungsmittel verzichtet. Für die rosa Farbe sorgen die Himbeerflocken. 

Wie gross ist der Fruchtanteil pro Hase?
Die frischen Himbeerfrüchte werden zu konzentrierten Himbeerflocken verarbeitet. Er besteht zu 4.4% aus diesen besonders intensiven, natürlichen Himbeerflocken.

Und wieviel Kalorien hat das rosa Häsli?
587 kcal pro 100 g.

Publiziert am 26.03.2016 | Aktualisiert am 26.03.2016
teilen
teilen
8 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

3 Kommentare
  • Madame  Piano, Börn 27.03.2016
    weil es keinen sinn macht milch zu importieren, wenn wir selber milch produzieren. Importieren ist immer mit kosten und umweltverschmutzung verbunden. es macht für die schweiz auch keinen sinn äpfel zu importieren. wir haben ja selber genug davon. ich schaue darauf beim einkauf. ich kaufe nichts vom ausland, was wir nicht selber bereits haben oder produzieren.
  • Thomas  Forler 26.03.2016
    Wieso muss man immer wieder erwähnen, dass Schweizer Milch drin ist? Schmeckt Milch in Europa denn nicht überall gleich?
  • Patrick  Soppelsa , via Facebook 26.03.2016
    Und wieviel Erdöl steckt in diesem Hasen? Der Vorteil der Linth und Sprüngli Produkten ist, wenn das Heizöl ausgeht kann man auf sie als ersatz verheizen.