Schweizer Küche neu interpretiert Birchermüsli mit Trauben und Nüssen

In der heutigen Folge zeigen wir, wie man ein Birchermüsli ganz simpel mit Trauben und Nüssen verfeinert. So gelingt der Frühstücks-Klassiker perfekt.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Geflügel-Rezept zum Nachkochen Fasanenbrüstchen mit Gnocchi & Chutney
2 Rezept mit weniger Kalorien So macht man leichtere Walliser Käseschnitten
3 Einfach süss - backen mit Petra Guetsli-Rezepte für die Bescherung

Essen & Trinken

teilen
teilen
0 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 11.10.2016 | Aktualisiert um 14:24 Uhr

2 Kommentare
  • Renato  Mastel 04.06.2016
    Während meiner Stifti 1966-1968,in Klosters,1.Klass-Hotel Silvretta,war das nichts «Neu Definiertes»,sondern Pflicht, ein Birchermüesli à la carte dem Gast zuzubereiten!Würde mich interessieren,was denn da «Neu Definiertes» sein soll,da dieses «Rezept» zu wünschen übrig lässt?!
  • Rolf  Büchler aus Biel
    04.06.2016
    Ich hoffe das nicht einer auf die Idee kommt noch " schwarze" Milch beizumischen so wie bei einigen Gebäck oder Glace. Bitte bleibt auf dem Boden und macht nicht noch mehr kaputt im Essen . Es gibt schon genügend Verfälschungen. Als ehemaliger Koch .. Rolf aus Biel
Sie haben noch 500 Zeichen übrig.