Fit mit BLICK – Herbstliche Räben-Rezepte Zaubern Sie Leckeres aus dem weissen Fleisch!

Bald finden wieder die traditionellen «Räbeliechtli»-Umzüge statt. Dafür werden rosafarbene bis violette Wurzelköpfe – die Räben oder Herbstrüben – ausgehöhlt. Blick eBalance verrät, wie der Augenschmaus auch zur Gaumenfreude wird.

Räben geben nicht nur hübsche Lichter ab, sie lassen sich auch zu schmackhaften Mahlzeiten verarbeiten. play

Räben geben nicht nur hübsche Lichter ab, sie lassen sich auch zu schmackhaften Mahlzeiten verarbeiten.

Thinkstock

Aktuell auf Blick.ch

Essen & Trinken

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
39 shares
Fehler
Melden

Obwohl ein grosser Teil für Viehfutter verwendet wird, ist die Herbstrübe mit ihrem weissen Fleisch ein schmackhaftes Gemüse, das langsam wieder an Beliebtheit gewinnt. Räben sind allerdings schwer verdaulich und werden deshalb meist gegart gegessen.

In der Schweiz zählte die «Räbebappe» lange zu den typischen Herbstmahlzeiten, dazu wurden die Räben wie Kartoffelstock zubereitet. Ähnlich wie Sauerkraut wird die Räbe aber auch gerne als milchsaures Gemüse eingemacht. Kombiniert mit anderen Wurzelgemüse-Sorten eignet es sich gut für Eintopf-Gerichte.

BLICK eBalance präsentiert zwei schmackhafte Räben-Gerichte.

Publiziert am 02.11.2015 | Aktualisiert am 06.12.2016

Räbebappe eBalance

Zubereitungszeit: 40 Minuten
Anzahl Portionen: 4
 

Zutaten

MengeNahrungsmittel
1 Stk.Zwiebel
600gRäbe / Herbstrübe
200gKartoffeln
1 dlMilchdrink (2.8% Fett)
50gButter
3 ELMaizena
1 PriseSalz
nach BeliebenKümmel und Muskat

 

Zubereitung

Zwiebel schälen und ganz fein hacken. Die Räben und Kartoffeln schälen, würfeln und zusammen mit der Zwiebel weich kochen.

Das Wasser abschütten und die Räben und Kartoffeln gut ausdampfen lassen. Beides durchs Passevite treiben. Die Räbebappe sollte dadurch eine Kartoffelstock-ähnliche Konsistenz bekommen.

Die Milch mit den Gewürzen und Maizena mischen und gut verrühren. Die Flüssigkeit unter die Räbenbappe rühren und alles zusammen kurz aufkochen.

Hinweis: Die Räbebappe kann wie Kartoffelstock zu Fleisch serviert werden. Am besten wird das Gericht mit einem Salat und/oder einer Gemüsebeilage ergänzt.

 

Nährwerte pro Portion (255g)

Kalorien 216 kcal
Protein  6.0 %    3 g
Kohlenhydrate47.0 %  24 g
Fett47.0 %  12 g
Alkohol     0 %    0 g

Winterlicher Rübeneintopf mit Tofu

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Anzahl Portionen: 4
 

Zutaten

MengeNahrungsmittel
250gKohlrabi
100gRäbe / Herbstrübe
150gWirz / Wirsingkohl
250gKartoffeln
1 Stk.Zwiebel
1 KLBratbutter
2 dlGemüsebouillon
1 Stk.Lorbeerblatt, getrocknet
1 PriseMuskatnuss
Nach BeliebenPfeffer und Salz
1 ELOlivenöl
200gTofu, mariniert oder gut gewürzt

 

Zubereitung

Kohlrabi und Herbstrübe schälen und würfeln. Wirz waschen und in 3cm breite Streifen schneiden. Kartoffeln schälen und würfeln, Zwiebel grob hacken.

Zwiebel, Kohlrabi, Herbstrübe und Wirz in der Bratbutter andünsten. Kartoffeln, Gemüsebouillon und Lorbeerblatt zugeben, mit Muskatnuss, frischem Pfeffer aus der Mühle und Salz würzen und bei mittlerer Hitze weich garen. Tofuwürfel in einer beschichteten Bratpfanne im Olivenöl braten, unter das Gemüse mischen und 2 Minuten zugedeckt ziehen lassen.

Hinweis: Es kann bereits marinierter Tofu verwendet werden oder Tofu nature. Legen Sie diesen beispielsweise in Sojasauce ein oder würzen Sie ihn mit kräftiger Bouillon.

 

Nährwerte pro Portion (328g)

Kalorien 201 kcal
Protein22.5 %  11 g
Kohlenhydrate36.0 %  16 g
Fett41.5 %    9 g
Alkohol     0 %    0 g
teilen
teilen
39 shares
Fehler
Melden
Claudia Müller ist diplomierte Ernährungsexpertin von BLICK eBalance . Jede Woche erfahren Sie von Ihr mehrmals Wichtiges zum Thema richtige Ernährung und Abnehmen. play
Claudia Müller ist diplomierte Ernährungsexpertin von BLICK eBalance. Jede Woche erfahren Sie von Ihr mehrmals Wichtiges zum Thema richtige Ernährung und Abnehmen.

Leichter abnehmen

So funktionierts: Surfen Sie auf BLICK eBalance, wo Sie den Link zum Portal finden. Nach der Anmeldung bestimmen Sie Ihr Wunschgewicht und erhalten sofort ein persönliches Programm. Im Online-Tagebuch etwa tragen Sie alle Mahlzeiten und sportlichen Betätigungen ein. Praktisch: Die Kalorienangaben für Esswaren und fertige Menüs sind schon programmiert. Zudem finden Sie auf der Site Tipps zu Fitness und Ernährung, können Experten Fragen stellen oder im Forum mit anderen Abspeck-Willigen diskutieren.

TOP-VIDEOS