Die leckersten BLICK-Rezepte So einfach gelingt ein knuspriger Flammkuchen

Der Flammkuchen ist die perfekte Alternative zur Pizza: Er ist mindestens so einfach zu machen und mindestens so lecker. Hier gibts eine einfache Anleitung zum Nachkochen - und zwar so, dass der Boden kross bleibt. Guten Appetit!

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Rezept mit weniger Kalorien So macht man leichtere Walliser Käseschnitten

Essen & Trinken

teilen
teilen
1 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 30.07.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

3 Kommentare
  • Peter  Stark aus Basel
    31.07.2016
    Das ist alles nur kein Flammekuchen !
    Der Flamme-Kueche ( Elsass) hat als Belag :
    Creme Fraiche, Zwiebeln, Speck.
    Wenn der Teig noch selbstgemacht wird um so besser.
  • Pi  Dawd 30.07.2016
    Also, bin ich jetzt kleinlich, wenn ich sage, dass dies höchstens ein Älplerauflauf auf (gekauftem) Teig ist? Tarte flambée gleich Teig wie im Kommentar von Thomas Berger beschrieben, plus Crème Fraiche, Speck, Zwiebeln fein geschnitten, ein wenig geraffelter Käse, dazu Salz und Pfeffer. Ich persönlich finde dazu etwas frischen Thymian und Kümmel als Ergänzung unschlagbar. Aber das hier...
  • Berger  Thomas aus Bern
    30.07.2016
    Hallo, und der Teig? Wenn schon leckerer Flammkuchen, dann doch bitte mit selber gemachtem Teig: Weissmehl und Ruchmehl, Olivenöl, Hefe und Salz, das ganze eine Stunde gehen lassen (man kann ja gleich Teig auf Reserve halten, ist im Kühlschrank gut ein paar Tage haltbar). Besser und wesentlich günstiger als jeder Fertigteig.